,

EROTISCHES LEXIKON: Y WIE YIN UND YANG

Innerhalb der chinesischen Philosophie des Daoismus bezeichnet man mit Yin-Yang das kosmologische Prinzip, welchem alle Lebewesen untergeordnet sind.

Yin beschreibt hierbei das weibliche Geschlecht und wird mit dunklen, ruhenden Bildern wie Erde, Mond und Wasser oder mit Charakteristika wie Nachgiebigkeit und Ästhetik in Verbindung gebracht.

Yang ist der helle, bewegliche, männliche Geist und steht für den Himmel, die Sonne, das Feuer und die Stärke.
Zwischen Yin und Yang gilt es ein Gleichgewicht herzustellen. Der Orgasmus wird als Vereinigung der gegensätzlichen Kräfte angesehen, bei denen Körpersäfte ausgetauscht werden, welche als lebensverlängernd gelten.

Jede Wechselwirkung zwischen Yin und Yang hat Bedeutung. Wegen dieser Bedeutung ist jede Position und Aktion beim Sexualakt wichtig. Daoistische Texte beschreiben eine große Zahl von Stellungen, die der Heilung dienen oder helfen, Krankheiten zu vermeiden.

Für den Mann gilt, dass er einerseits bei vielen Frauen Yin sammeln kann, sein Yang aber nicht unnötig vergeben, sondern für eine besondere Frau, seine Ehefrau aufsparen soll. Die Chinesen entwickelten daher Liebestechniken, bei denen der Mann während des Geschlechtsverkehrs nicht zum Orgasmus kam. Nebenbei verhinderte das auch viele ungewollte Schwangerschaften.

Escort Frankfurt empfiehlt eine Meditations-Stunde mit einer unserer in sich ruhenden Escort Damen aus der Main Metropole.

,

EROTISCHES LEXIKON: X WIE XENOPHILIE

Ist eine Escort Dame xenophil? Die Antwort lautet ja und nein – eine Escort Dame ist in der Regel sehr aufgeschlossen und hat eine natürliche Vorliebe für alles Unbekannte. Ein intimes Treffen mit einem fremden Gentleman erregt sie ungemein. Und auch die Herausforderung, wie schnell sie ihn in ihren Bann ziehen kann, um ihn nach allen Regeln der Kunst zu verführen. Nur verliert sie danach nicht das Interesse an selbigem Herren, sondern genießt weiterhin, mit ihm zu spielen und seine Lust zu wecken, in diesem Sinne wäre das „nein“ zu Xenophilie zu verstehen.

So würde es Wikipedia beschreiben: Xenophilie (von gr. xénos „Fremd“ und philía „Freundschaft“) bezeichnet eine persönliche oder kollektive Vorliebe für fremde, unbekannte Dinge und Menschen. Der Duden definiert xenophil als bildungssprachlich „allem Fremden, allen Fremden gegenüber positiv eingestellt, aufgeschlossen“.

Im sexuellen Kontext versteht man darunter Menschen, die es sexuell sehr erregt, fremde Menschen kennenzulernen und alles daran setzen, diese zu verführen. Nachdem sie aber ihre Eroberung betört haben und neben ihnen im Bett liegen, verlieren sie aber in Sekundenschnelle das Interesse und gehen auf die Suche nach einer neuen Eroberung.

Fall Sie ein wenig xenophil veranlagt sind, empfiehlt JvB Ihnen unsere News-Seite zu beobachten; hier erscheinen regelmäßig neue Herausforderungen für Sie 😉

,

WONACH SUCHST DU?

EE ist auf einen spannenden Bericht im SZ Magazin gestoßen – ein Interview mit dem Neurobiologen Dr. Ogi Ogas aus Boston. Dieser hat, gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Sai Gaddam, 55 Millionen Suchanfragen zum Thema Pornographie ausgewertet und die Ergebnisse in einem äußerst spannenden Buch zusammen gefasst. Schon die einzelnen Titel der Kapitel lassen einen lächeln und machen neugierig auf das, was kommt. Von Kapitel 2 „Auch Affen würden Pornos kaufen: Was Männer visuell anmacht Warum füllig sexy ist, reife Frauen gewisse Vorzüge bieten und Freud an einem Penisneid litt“; über Kapitel 5 „Ladys lieben Alphas: Was Frauen psychisch anmacht 1 – der Held. Warum Frauen auf Magnaten, Milliardäre und Massenmörder stehen“; zu Kaptel 10 „Was Menschen psychisch anmacht. Warum Herrschaft und Submission lediglich zwei Seiten einer Gehirnrinde sind“, kann sich der Leser auf desillusionierende Fakten freuen.

Noch treffender ist das einleitende Zitat der Professorin für klinische Psychologie Marta Meana: „Das Studium menschlichen Begehrens war noch nie etwas für Leute mit schwachen Nerven“. Denn anders als bei den üblichen Versuchen, dem Trieb auf die Schliche zu kommen, mussten die beiden Forscher keine Angst haben, falsche und schamhafte Angaben zu bekommen, denn der Klick auf die Lieblings-Porno-Seite ist anonym. Der User gibt völlig schutzlos seine Begriffe in den Suchschlitz ein und füttert so die Datenbank der Wissenschaftler.

Laut Interview im SZ Magazin vom 11/2012 gibt es in dem Buch Überraschendes – das Absurdeste, was die beiden Wissenschaftler gefunden haben, ist eine Zeichnung von Calvin und Hobbes (zwei Comicfiguren, wovon eine ein kleiner Junge und die andere ein Stofftiger ist) in einer expliziten Dreierdarstellung. Interessant ist auch, zu erfahren, dass die Dominanz und Unterwerfungsphantasien bei Männern und Frauen sehr ähnlich sind, sonst gibt’s da scheinbar nicht soviel 😉

Und raten Sie mal was die fünf häufigsten Suchanfragen sind: »Jung«, »schwul«, »Milf«, »Brüste«, »untreue Ehefrauen«. Sollte jemand gerne mehr wissen wollen, empfehlen wir einfach das Buch Klick! Mich! An! von Sai Gaddam, Ogi Ogas.

,

DIE KLEINE DEUTSCHSTUNDE

Dass die richtigen Worte das Blut in Wallung bringen können, ist fürwahr kein Geheimnis. Die Damen von Escort Düsseldorf beispielsweise beherrschen fast alle die Kunst der Verbalerotik und lieben es, die Fantasie eines Gentleman auch an öffentlichen Orten, mit geflüsterten Liebkosungen zu stimulieren.

Verbale Erotik hat viele Gesichter. Manchmal ein grotesk-plattes, wie die im Internet berühmt gewordenen „Stroh“ – Dialoge aus dem pornographischen Film „Achtzehneinhalb“:

Sie: „Ja, das ist der Stromkasten, mit dem wir immer Probleme haben. Wenn Sie sich den mal angucken könnten.“

Er: „Hmm, ja gern, aber warum liegt hier überhaupt Stroh rum?“

Sie: „Und warum hast du ne Maske auf?“

Er: „Mhm, pff, na blas mir doch einen.“

Manchmal kommt sie aber auch herb und deftig daher, wie im klassischen Herrenwitz.

Excellent Escorts Düsseldorf mag es zwar auch handfest – aber mit deutlich mehr Klasse. Deswegen holen sich die Escort Damen aus Düsseldorf ihre Inspirationen für Pikantes gern mal aus dem Lyrik- Schränkchen.

Hier eine kleine Liste der liebsten erotischen Gedichte von Escort Düsseldorf – in zeitlicher Reihenfolge:

Weiterlesen

,

URLAUBSLEKTÜRE PIKANT

Excellent Escorts Hamburg empfiehlt Ihnen die „Tolldreiste Geschichten“ (frz. Les contes drolatiques) von Honoré de Balzac. Die einzelnen Erzählungen wurden zwischen 1832 und 1837 veröffentlich – im Jahre 1855 kamen die gesammelten Werke mit Illustrationen von Gustave Doré auf den Markt (alleine die Zeichnungen dieses Künstlers wären schon einen Beitrag wert) und fand viele Freunde des frivolen Geschmacks.

Thema der drei kurzweiligen Geschichten ist die hohe französische Gesellschaft des späten Mittelalters und ihre ekstatische Lebenslust. In einer brillanten Sprache werden von ihm skandalöse und pikante Details über nicht standesgemäße Beziehungen gezeichnet, die im 19. Jahrhundert vielen die Schamesröte ins Gesicht trieb. Heute aus dem Mund einer bezaubernden Hamburger Escort Dame vorgetragen wird der zuhörende Gentleman wahrscheinlich nicht mehr ganz so erröten, aber doch angenehm erregt sein.

Gerade die Geschichte „Der Sukkubus“ (frz. Le Succube), die in der Stadt Tours spielt, welche von der exotischen und köstlichen Schönheit Moriskin Zulma in totale Aufruhr gebracht wird, ist ein Meisterstück an Erzählung, aber auch ein Zeugnis für die Doppelmoral und den Machthunger von frivolen Obrigkeiten. Balzac untermautert diese Geschichte mit Prozesskarten aus dem 13. Jahrhundert. Weiterlesen

,

BORDELLE UND BOUDOIR: MEISTERWERKE DER MODERNE

Excellent Escorts empfiehlt zum Herbstbeginn ein bilderreiches und sinnliches Buch:

Genießen Sie mit einer verführerischen Escort Dame von Excellent Escorts die reizvolle Publikation von Götz Adriani. Tauchen Sie in die freizügigen und selten gesehenen Meisterwerke von Cezanne, Degas, Toulouse-Lautrec und Picasso ein. Wandeln Sie mit einer sinnlichen Dame an Ihrer Seite durch das Paris des 19. Jahrhundert.
Die Künstler schockierten ihre Zeitgenossen mit  Bordell- und Boudoirszenen; eine klare Abgrenzung zu allem Bürgerlichen und den gängigen Konventionen. Wohl fühle man sich in den Etablissements der Demi-Monde, fühlt sich durch die Grenzerfahrungen und den Rausch inspiriert.
,

EXCELLENT ESCORTS EMPFIEHLT: HENRY MILLERS „SEXUS“, GELESEN VON ALEXANDRA KAMP

Henry Millers „Sexus“ – der erste Band seiner dreiteiligen Autobiographie „The Rosy Crucifixion“ – kann man als ein Plädoyer für ein befreiteres Leben betrachten. Gleichzeitig ist es aber auch eine romantische und grandiose Liebesgeschichte. Das Buch wurde 1947 von dem damals 56-jährigen und bereits als Skandalautor bekannten Henry Miller veröffentlicht. Es handelt sich um ein sehr scharfsinniges Werk, das die Geschichte eines jungen Mannes erzählt, der seine Frau und sein Kind verlässt, weil er sich unsterblich in eine junge Frau verliebt. Die Liebesgeschichte, mit all ihren Sex- und Eifersuchtsexzessen ist gleichzeitig die dynamische Vorratskammer für die Romane, die Miller in späteren Jahren veröffentlicht. Weiterlesen

,

BUCHEMPFEHLUNG: DAS SEXUELLE LEBEN DER CATHERINE M.

Die 52-jährige Französin Catherine Millet ist Chefredakteurin der renommierten Kunstzeitschrift art press und versierte Sachkennerin für Moderne Kunst. Sowohl bei der Biennale in São Paolo 1989 als auch bei der Biennale 1995 in Venedig war sie die Kuratorin des französischen Pavillons. Sie ist Autorin diverser Bücher und Essays über zeitgenössische und moderne Kunst. Gleichzeitig handelt es sich um eine Frau, die für die weibliche Promiskuität kämpft. Im Jahr 2001 veröffentlichte sie das Skandalbuch „La vie sexuelle de Catherine M.“- eine sexuelle Autobiografie, eine aufwühlende, schonungslose und detaillierte Bestandaufnahme ihrer Nymphomanie. Weiterlesen

,

BUCHEMPFEHLUNG: BOUDOIR-PHANTASIEN

Sie sind auf der Suche nach einem reizvollen Geschenk für eine sinnliche Dame? Oder Ihnen steht selbst der Sinn nach sinnlichen Worten und anregenden Geschichten? Da haben wir hier die perfekte Empfehlung: Das Buch „Boudoir-Phantasien: Verführungen zu Lust und Liebe“, herausgegeben von der italienischen Journalistin und Autorin Isabella d’Amario. Beschrieben wird es als „ein Erotik-Buch für Frauen (und Männer): Berauschendes und Beflügelndes, An- und Aufregendes. Ein Streifzug durch Aphrodites Welt, voller Überraschungen und Entdeckungen: sinnenfrohe Geschichten, freche Zitate für heiße Liebesgefechte, Weisheiten aus dem Kamasutra, Gedichte voller Lebenslust und Liebesfreude. Alles für ihre zärtlichsten und leidenschaftlichsten Nächte.“ Weiterlesen

, ,

HELMUT NEWTON: SUMO

Excellent Escorts empfiehlt die noch bis zum 31. Januar laufende Helmut Newton Ausstellung in Berlin.
Helmut Newton gehört zu den wichtigsten Fotografen unserer Zeit, seine Aktaufnahmen sind legendär und viel diskutiert. Starke und selbstbewusste Frauen, die herausfordernd den Betrachter anblicken – klar und direkt.
Weiterlesen