Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

YE OLDE FOOD – ED ATKINS

23. Februar 2019 | 10:00 - 16. Juni 2019 | 18:00

K21

DAS STÄNDEHAUS UND DIE KUNSTSAMMLUNG NRW

Im Ständehaus, einem der schönsten und prägnantesten Gebäude der Stadt Düsseldorf, hat die Gegenwartskunst der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen einen idealen Ausstellungsort gefunden. Das Gebäude liegt zentral am Kaiserteich; die Parkanlage entstand mit der Billigung Napoleon Bonapartes aus den geschleiften Festungsanlagen der Stadt. So wurde es nach Plänen von Raschdorff 1876–1880 erbaut und diente seitdem dem Rheinischen Provinziallandtag als Versammlungs- und Verwaltungssitz. Der vierflügelige Bau im Stil der Neo-Renaissance fügte sich geschickt in die umgebende Parkanlage ein. Das Dach wurde nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg -als das Ständehaus bis auf die Außenmauern niedergebrannt war- durch ein Staffelgeschoss ersetzt. Zugleich integrierte man den ehemaligen Innenhof in den Bau, um mehr Platz zu schaffen, sollte dieser doch nun vom nordrhein-westfälischen Landtag genutzt werden. 1996 begannen umfassende Um- und Rückbauarbeiten. Die ursprüngliche Vierflügelsituation wurde wieder hergestellt, das Dach durch eine Kuppel ersetzt. Unter Ihr befindet sich nun ein lichtdurchfluteter Ausstellungsraum mit Blick über die Rheinmetropole. Am 18. April 2002 wurde das Ständehaus, nun als Repräsentationsstätte des Landes Nordrhein-Westfalen und zugleich als Museumsbau, vom Bundespräsidenten Johannes Rau eingeweiht. Heute ist der Park mit den Weihern Kaiserteich und Schwanenteich eine grüne Oase der Düsseldorfer Innenstadt. Wenn Sie und Ihre Begleitung vom Escort Düsseldorf auf den Spuren der alten Festungsanlagen wandeln, werden Sie feststellen, dass der militärische Charakter abgelöst wurde von einem Landschaftspark im englischen Stil. Von keinem Punkt aus lassen sich die Wasserflächen komplett einsehen. 

Die Kunstsammlung zeigt Werke der klassischen Moderne und fungiert, als einzige deutsche Landessammlung, als inoffizielle Nationalgalerie moderner Kunst. Ihren Grundstock bildete 1961 der Ankauf von 88 Werken Paul Klees aus amerikanischem Besitz; bald kamen weitere Werke der klassischen Moderne, der amerikanischen Pop Art und der Gegenwartskunst hinzu. Es ging nie darum, einen repräsentativen Überblick zu schaffen, sondern herausragenden Einzelwerken renommierter Künstler ein angemessenes Umfeld zu bieten und sie miteinander in Beziehung zu setzen. 

K21 – Kunst des 21. Jahrhunderts – wird im gesamten Gebäude gezeigt. Im Erdgeschoss befindet sich die künstlerisch ausgestaltete Bar am Kaiserteich, in der Sie sich und Ihre Begleitung bei einem Glas Champagner auf den Ausstellungsbesuch einstimmen können. Die zweite und dritte Etage zeigen internationale Kunst aus der Zeit von 1980 bis heute, darunter Dia- und Videoinstallationen, Skulpturen und Objekte, Malerei und Grafik, Fotografien und Filme. Das Dachgeschoss bietet Platz für Veranstaltungen und Sonderausstellungen. Die Bel Etage, die sich bis zum Kaiserteich ausdehnt, ist für wechselnde Ausstellungen reserviert. Hier wird Ihnen und Ihrer aufgeschlossenen Begleitung des Escort Düsseldorf die Schau Ye Olde Food von Ed Atkins präsentiert. Einige Werke stellt die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen über den Link Sammlung online vor. 

ED ATKINS – YE OLDE FOOD

Der 1982 geborene Brite zählt heute international zu den einflussreichsten und begehrtesten Gegenwartskünstlern. Als Sohn einer Kunstlehrerin und eines Grafikdesigners, die beide ihre Talente nie recht ausleben konnten, stand für Ed Atkins immer fest, dass er Künstler werden wollte. Die wenig stabile Existenz eines Lebens für die Kunst (und auch von der Kunst) scheint für ihn einen großen Teil ihrer Faszination auszumachen. Bereits früh interessierte es Atkins, mit seinen Werken Räume zu schaffen, in denen er seine Liebe für das Mainstream-Kino, Musik, Literatur und Computerspiele verbinden konnte. Der Absolvent der Slade School of Fine Art am University College London interessiert sich für das Spannungsverhältnis von empfundener Realität und den Versuchen, diese abzubilden oder wenigstens darzustellen, sie erneut zu erschaffen und zu re-animieren. Kunst wird damit immer wieder weiter geformt und gedacht als Künstlichkeit. Atkins arbeitet hierbei vorzugsweise mit digitalen Medien, schreibt und zeichnet. Kurze Videosequenzen seiner verschiedenen Projekte finden sich im Internet und vermitteln einen (allerersten) Eindruck seiner unverwechselbaren Ästhetik, die ihn schnell über die Grenzen Großbritanniens hinaus bekannt und erfolgreich machte. 

Nach sehr erfolgreichen und von Kritikern wie Besuchern gleichermaßen gefeierten Ausstellungen im Amsterdamer Stedeleijk-Museum, den Londoner Serpentine Galleries, dem Berliner Martin-Gropius-Bau oder derzeit dem Bregenzer Kunsthaus bespielt Ed Atkins nun vom 23. Februar bis zum 16. Juni 2019 die Bel Etage des Düsseldorfer K21 in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. 

Ed Atkins‘ computeranimierte Videos arbeiten und spielen mit menschenähnlichen Körpern, die im digitalen Raum an ihre Grenzen gelangen. Atkins spielt dabei mit Stellvertreterfiguren, denen er seine Stimme verleiht: Avataren, bei denen der Ausstellungsbesucher am eigenen Leibe erfährt, was die Akzeptanzlücke des so genannten „Uncanny Valley“ in ihm bewirkt. Dieser Effekt entsteht, wenn eine menschenähnliche Figur einerseits Mitgefühl auslöst, andererseits aufgrund ihrer erkennbaren Künstlichkeit jedoch irritiert oder sogar abstößt. Wenn Sie die Ausstellung mit einer Begleitung vom Escort Düsseldorf besuchen, können Sie gleich vor Ort reflektieren, ob das Uncanny Valley auf Sie und Ihre Begleitung gleich wirkt oder vielleicht auch ganz verschiedene Reaktionen auslöst. In „Ye Old Food“ stellt Atkins seine Kunst in einen literarischen Kontext und zwingt sie durch immer stärkere Annäherung an sprachliche Strukturen, etwas über ihren poetischen Charakter und ihre metaphorische Bedeutung preiszugeben. Bukolische Szenerien, Kostüme wie in einem Theaterfundus gelagert, Videoinstallationen – Atkins erzeugt Assoziationen, befragt Realitäten und regt dazu an, genauer zu beobachten und zu analysieren. Keine vorgefassten Meinungen, erwünschten Resultate, zu große Ernsthaftigkeit. Durchaus spielerisch gelingt es, mit Filmen und Objekten einen Schwebezustand zu erzeugen, der den Schluss zulässt, dass das Gesehene und Erlebte und eine Variante des Möglichen ist. 

Ein Ed-Atkins-Avatar wird in eine Szene hineingeworfen, in der sich sentimentale Bilder und meditative Klänge zu Erzählungen verdichten. Diese enden jedoch plötzlich durch einen Schnitt, werden gebrochen und laufen ins Leere. Die Figuren des Künstlers finden sich in Alltagssituationen wieder, die zwischen real empfundener Nähe und befremdender Künstlichkeit oszillieren. Immer wieder wird versucht, Eindeutigkeit zu erzielen, nur um daran erneut zu scheitern und den Prozess ein weiteres Mal zu beginnen. Protagonisten wird über die Technic der „Motion Capture“ ihre unmittelbare „Echtheit“ genommen und damit der Scheu des Künstlers vor der Abbildung von Welt Rechnung getragen. Sie wird ersetzt durch eine selbstreflexive Pseudo- oder Über-Realität. Niemals zeigt Ed Atkins echte Körper, wahre Menschen. Dieser Unmöglichkeit wird vermeintliche Realität entgegengehalten, Antwortversuche werden analysiert und in Schnitten und Brüchen verworfen. 

Die Schau mit Ankäufen und ergänzenden Werken des Künstlers wurde von diesem selbst betreut, so dass die Präsentation im K21 Teil des Reflexionsprozesses von Künstlern und Ihnen als Besucher werden kann. Es finden regelmäßig Führungen statt. Ein Höhepunkt der Schau wird der Abend des 11. April 2019, wenn Ed Atkins aus seinem unlängst publizierten Roman Old Food liest und Lieder singt. 

NACH DEM AUSSTELLUNGSBESUCH: EINE SEXY VORSTELLUNG IHRES LUXUS ESCORTS IN DÜSSELDORF

Sie haben nun den Künstler Ed Atkins besser kennengelernt, sind angeregt und entspannt zugleich. Mitten im Zentrum Düsseldorfs stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Vielleicht spazieren Sie mit Ihrer angenehmen Begleitung des Escort Düsseldorf noch einmal durch die Parkanlagen hin zur Altstadt oder zum Rheinufer. Als Alternativroute bietet sich der Weg über die Königsalle an, von der aus Sie bequem zum Rhein abbiegen und an ihm entlang schlendern können. Gerade jetzt im Frühjahr lädt der Fluss prima dazu ein, das Auto einmal stehen zu lassen. Beim Flanieren können Sie die warmen Sonnenstrahlen genießen und beobachten, wie sich die Rheinmetropole zu einem geselligen Ort gewandelt hat, der jedem und ganz gewiss auch Ihnen etwas zu bieten hat. Wenn Sie sich nach links wenden, sind Sie in wenigen Minuten im Medienhafen, einem vom Fluss geprägten Stadtviertel mit Cafés und Restaurants, Bars und Boutiquen, das nun die Skyline Düsseldorfs prägt und unverwechselbar macht. Hier haben denkmalgeschützte Lagerhallen eine neue Aufgabe gefunden und stehen selbstbewusst neben Bauten von David Chipperfield, Frank O. Gehry oder Claude Vasconi. 

Wenn Sie über den Lido das Julo-Levin-Ufer erreicht haben, sind Sie fast am Ziel. An der äußersten Hafenspitze steht das Hyatt Regency mit einem einmaligen Blick auf den Fluss und die Rheinmetropole. Das Hotel der Luxusklasse bietet gehobene Gastronomie, perfekten Service und die entspannte Atmosphäre selbstverständlicher höchster Qualität, die Sie sich verdient haben und nun gönnen sollten. Naturmaterialien und zurückgenommene Formen bilden einen interessanten Kontrast zu der quirligen Hafenatmosphäre vor dem Hotel. Alle der hochwertig ausgestatteten Zimmer bieten mit ihren bodentiefen Fenstern einen Blick auf die Rheinmetropole. 

Für Sie besonders zu empfehlen wären jetzt die fast 500 Quadratmeter des luxuriösen Wellnessbereichs des „Rive Spa“. Ein großer Whirlpool und mehrere Saunen stimmen Sie auf die nun kommenden Freuden des Abends ein. Verschiedene Massagen entspannen und beleben zugleich. Ihre Begleitung vom Escort Düsseldorf wird alles dafür tun, dass Sie das exklusive Ambiente entsprechend genießen können. So haben Sie die Wahl zwischen vier Sinneswelten – Discover, Flow, Inspiration und Reflection –, in denen harmonische Düfte, Klänge und Musik und damit verbundene Rituale erschaffen Harmonie und Wohlbefinden und stimmen Sie damit perfekt ein auf die sinnlichen Freuden des Abends.

Come in and find out – lassen Sie sich durch die renommierte Agenturleitung Julia van Blixen beraten und treffen Sie gemeinsam die richtige Wahl…denn diese und auch die Qual haben Sie!

Details

Beginn:
23. Februar 2019 | 10:00
Ende:
16. Juni 2019 | 18:00
Veranstaltungskategorie:

Ort

K21 STÄNDEHAUS
Ständehausstraße 1
Düsseldorf, 40217 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://www.kunstsammlung.de/

Details

Beginn:
23. Februar 2019 | 10:00
Ende:
16. Juni 2019 | 18:00
Veranstaltungskategorie:

Ort

K21 STÄNDEHAUS
Ständehausstraße 1
Düsseldorf, 40217 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://www.kunstsammlung.de/