Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

WALTER SCHELS. LEBEN.

19. Juli 2019 | 10:00 - 3. Oktober 2019 | 17:30

Deichtorhallen

WALTER SCHELS – NICHT NUR FÜR FOTOFREUNDE

Das Haus der Photographie in den Hamburger Deichtorhallen begann im Herbst 2018 mit der Ausstellungsreihe „Hamburger Helden“. Die Reihe wird ab 19. Juli mit Werken des Fotografen Walter Schels unter dem Titel „Walter Schels. Leben“ fortgesetzt. Der 83-jährige Walter Schels gehört seit 50 Jahren zu den wichtigsten Fotografen Deutschlands. Nur wenige Fotografen haben sich so intensiv wie er mit Extremsituationen des menschlichen Lebens auseinandergesetzt. Seine Bildsprache ist schlicht und dennoch eindringlich. Er scheint vollkommen ohne die inzwischen übliche Effekthascherei auszukommen. Trotzdem hinterlassen seine Arbeiten einen bleibenden Eindruck.

Die Ausstellung bietet die perfekte Gelegenheit, mit einer interessierten Begleitung von Escort Hamburg über die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft zu diskutieren und einen anregenden Nachmittag zu verbringen. Die Deichtorhallen laden überhaupt dank ihrer Vielfältigkeit dazu ein, sich kennenzulernen, anregende Gespräche zu führen und eine Kleinigkeit zu essen. Weitere Einzelheiten über die Dauer der Ausstellung und die Öffnungszeiten finden Sie auf der Seite der Deichtorhallen

VOM SCHAUFENSTER DES KONSUMS ZUM FENSTER DER SEELE

Walter Schels ist eigentlich gelernter Schaufensterdekorateur. Er wurde 1936 in Landshut geboren und ging in den 50er Jahren als Dekorateur nach Barcelona und Genf. In den 60er Jahren entdeckte er die Fotografie für sich und machte sich als Fotograf in New York selbständig. Erst 1970 kehrte er nach Deutschland zurück. Er eröffnete sein eigenes Atelier in München und begann für verschiedene Zeitschriften zu fotografieren. Als er für „Eltern“ an einer Fotoreihe über Geburten arbeitete, erlebte er zum ersten Mal Extremsituationen hautnah. Ihn faszinierten damals besonders die weisen und wissenden Gesichter der Neugeborenen. So wurden Gesichter zum Hauptthema seiner Arbeiten. Er fotografiert sie direkt und teilweise auch ohne Rücksicht auf eventuelle Befindlichkeiten seiner Fotomodelle. Ihm geht es eben nicht um die perfekte Schönheit. Er sucht dagegen den direkten Blick in die Seele. Viele Künstler und Politiker standen für ihn Modell, aber er fotografiert auch ganz normale Menschen, die in extremen Lebenssituationen stehen und mit heftigen Gefühlen kämpfen. Auch die Gesichter von Tieren faszinieren ihn, denn auch in ihren Augen spiegeln sich Trauer, Freude, Angst, Liebe und Begeisterung.

Dabei überschreitet er mit seinen schlichten Schwarz-Weiß-Fotos durchaus Grenzen und bringt so den Betrachter selbst in eine Extremsituation. Besonders berühmt für diesen Effekt ist seine Serie „Faces of Life and Death“ von 2008. Für diese Serie lebte er wochenlang in einem Hospiz und fotografierte die Sterbenden kurz vor ihrem und unmittelbar nach ihrem Tod. Er habe als Kind im Zweiten Weltkrieg so viele Tote gesehen, dass ihn das Thema Tod nie wieder losließ, erklärte Schels, als die Serie 2009 in London gezeigt wurde. In der Ausstellung in den Deichtorhallen haben die Kuratoren eine Reihe der bekanntesten Schels-Serien zusammengestellt und mit neuen Arbeiten ergänzt. Nicht alle sind schwermütig, einige der Serien sind durchaus lebensbejahend, wie die Serie „Emotionen“ mit vielen lachenden Gesichtern. Vor allem aber sind seine Serien immer aktuell, ganz unabhängig davon, ob er an einem Projekt vor zehn, zwanzig oder noch mehr Jahren gearbeitet hat. Auch aufgrund der Tatsache, dass er meist im Stil der klassischen Studiofotografie arbeitet, machen seine Exponate zeitlos. Dadurch löst er seine Figuren aus ihrer eigentlichen Umgebung und präsentiert sie so neutral und objektiv wie möglich. In Kunstkreisen wird Schels deshalb als nachdenklicher Existenzialist geschildert. Schels Fotos bieten immer und sofort zahlreiche Gesprächsthemen, denn keiner kann sie unberührt betrachten. Ein anregender Nachmittag für Sie und Ihre Begleitung von Escort Hamburg ist deshalb garantiert.

DIE DEICHTORHALLEN – MEETING POINT FÜR KUNSTFREUNDE

Wer als Kunstfreund Hamburg besucht, muss einen Besuch der Deichtorhallen unbedingt mit einplanen. Sie gehören zu den wichtigsten und größten Museen für zeitgenössische Kunst und Fotografie in ganz Europa. Die über 100 Jahre alten Markthallen wurden in den 80er Jahren restauriert und der Stadt Hamburg übergeben. Die Hallen bestehen aus vier großen Ausstellungsbereichen, das Haus der Photographie ist eines davon. Die Hallen sind so groß und die Ausstellungsflächen so weitläufig, dass man hier problemlos viele Stunden verbringen kann. Dank ihrer Größe und Vielfältigkeit sind sie auch der perfekte Rahmen für einen zwanglosen Rundgang, bei dem man sich dank der zahlreichen Exponate näher kennenlernen kann.

Nur wenige Minuten entfernt befinden sich die berühmte Hamburger Hafencity und die großen Verlagshäuser. In der Nähe der Deichtorhallen liegen deshalb einige angesagte Restaurants und Cafés. Aber auch im Haus der Photographie selbst gibt es ein gutes Restaurant, das Fillet of Soul. Es ist in Hamburg vor allem für seine abwechslungsreiche Speisekarte bekannt. Außerdem werden an schönen Sommertagen auch im Freien Tische aufgestellt. Für Museumsbesucher bietet das Restaurant den perfekten Rahmen für eine größere Pause. Wenn Sie und Ihre Begleitung einer Dame des Escort Hamburg jedoch nur eine kleine Pause einlegen wollen, steht auch das Café Fillet of Soul zur Verfügung. Es ist einige Schritte von der Fotoausstellung entfernt in der Halle für aktuelle Kunst. Hier gibt es frisch gebackenen Kuchen, aber auch ein Gläschen Sekt und eine sonnige Terrasse. Genießen Sie das Leben, die Liebe und die Lust – zu zweit ist das natürlich am allerschönsten!

Details

Beginn:
19. Juli 2019 | 10:00
Ende:
3. Oktober 2019 | 17:30
Veranstaltungskategorie:

Ort

DEICHTORHALLEN HAMBURG
Deichtorstraße 1-2
Hamburg, Hamburg 20095 Deutschland
Website:
http://deichtorhallen.de

Details

Beginn:
19. Juli 2019 | 10:00
Ende:
3. Oktober 2019 | 17:30
Veranstaltungskategorie:

Ort

DEICHTORHALLEN HAMBURG
Deichtorstraße 1-2
Hamburg, Hamburg 20095 Deutschland
Website:
http://deichtorhallen.de