Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

PICASSO – DRUCKGRAFIK ALS EXPERIMENT

3. April 2019 | 10:00 - 30. Juni 2019 | 17:00

Auf dem Weg zum Rotlichtviertel

ENTDECKEN SIE PICASSO IM STÄDEL UND DIE EXKLUSIVITÄT DES KEMPINSKI HOTELS FRANKFURT GRAVENBRUCH

Frankfurt am Main gehört bereits seit dem Mittelalter zu den wichtigsten Handelsstädten in Deutschland. Als bedeutender Finanzplatz und Messestandort ist die größte Stadt Hessens schon seit Jahrhunderten das Ziel von Besuchern aus ganz Europa. Heute ist Frankfurt ein angesagter Treffpunkt für Manager und Konzernlenker aus aller Welt. Als Sitz der Europäischen Zentralbank und zahlreicher Kreditinstitute, spielt die Stadt im internationalen Geflecht der Finanzindustrie eine ebenso wichtige Rolle wie zu Messezeiten als Schaufenster für innovative neue Produkte. Es gibt aber nicht nur berufliche, sondern auch vielfältige touristische Gründe für einen Besuch in der Mainmetropole. Denn Frankfurt ist mehr als nur das wirtschaftliche Zentrum einer prosperierenden Region. Die Stadt, deren Skyline von Bankentürmen und Bürohochhäusern geprägt ist, hat auch ganz andere Seiten. Die gemütlichen Äppelwoi-Stuben im idyllischen Sachsenhausen gehören ebenso zu Frankfurt wie die landschaftlich attraktive Umgebung des Taunus. Auch die attraktiven Shoppingmöglichkeiten auf der Zeil und in den modernen Malls sind ein guter Grund, Frankfurt einen Besuch abzustatten. 

Besondere Beachtung verdient aber auch die vielfältige Kulturszene der Stadt. Die Oper sowie die verschiedenen Theater und Varietés der Mainmetropole sind ideale Orte, um sich nach einem harten Arbeitstag den schönen Seiten des Lebens zu widmen. Frankfurt zählt jedoch auch zu den wichtigsten Museumsstandorten in Deutschland. Neben so berühmten Einrichtungen wie dem Naturkundemuseum Senkenberg und dem Historischen Museum, gibt es auch zahlreiche Ausstellungen, die sich exotischeren Themen widmen. Ein Ikonen-Museum und ein Verkehrsmuseum ist in Frankfurt ebenso zu finden wie das Struwwelpeter-Museum und das deutsche Filmmuseum. 

EINE KUNSTSAMMLUNG VOM ALLERFEINSTEN – DAS STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT AM MAIN

Ein besonderes Highlight in der Frankfurter Museumslandschaft ist gleichzeitig eines der bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands. Das Städelsche Kunstinstitut, besser bekannt unter dem Namen Städel Museum, beherbergt in seinen imposanten Mauern eine einzigartige Kunstsammlung von über 4000 Werken aus allen Epochen der Kunstgeschichte, vom Mittelalter bis in unsere Tage. 

Die Gründung des Museums geht zurück auf den Bankier und Gewürzhändler Johann Friedrich Städel, der in seinem Testament einer nach ihm benannten Kunststiftung nicht nur sein Haus am Rossmarkt und seine Kunstsammlung vererbte, sondern auch einen bedeutenden Teil seines großen Vermögens. Mit diesem Erbe wurde der Grundstein für ein Kunstmuseum gelegt, das heute weit über die Grenzen der Stadt hinaus internationale Bedeutung besitzt. Die umfangreiche Sammlung, die im Jahr 1878 an den heutigen Standort am Museumsufer umgezogen ist, enthält berühmte Werke aus sieben Jahrhunderten europäischer Kunstgeschichte. Werke von Sandro Botticelli und Hieronymus Bosch sind im Städel ebenso zu bewundern wie Gemälde von Rembrandt oder Vermeer. Auch bedeutende Vertreter des Impressionismus wie Monet und Renoir sind mit einigen ihrer Arbeiten in der Sammlung vertreten. 

Maler der Moderne und Künstler aus der Gegenwart haben ebenfalls ihren Platz im Städel gefunden. Franz Marc und Emil Nolde, aber auch Max Ernst, Georg Baselitz oder Gerhard Richter haben mit ihrer Malerei diese außergewöhnliche Sammlung bereichert. 

Ein besonderer Fokus liegt auf grafischen Arbeiten. Die entsprechende Sammlung umfasst mehr als 100.000 Zeichnungen und Grafiken aus mehreren Jahrhunderten. Grund genug, diesem Thema in regelmäßigen Abständen eine Sonderausstellung zu widmen. 

Eine dieser beeindruckenden Expositionen ist vom 03.04. bis 30.06.2019 am Mainufer zu bestaunen. 

In dieser Zeit kommen sowohl Liebhaber von nicht alltäglichen Druckgrafiken auf ihre Kosten, als auch Bewunderer des spanischen Kunstgenies Pablo Picasso. Unter dem Titel Picasso – Druckgrafiken als Experiment sind etwa 60 Werke zu bewundern, die einen umfassenden Eindruck darüber vermitteln, mit welcher Experimentierfreude sich Picasso dieser Technik genähert und anschließend virtuos bedient hat. Die Ausstellung zeigt nicht nur Werke aus der Städelsammlung, sondern auch Leihgaben aus anderen Musentempeln und von privaten Kunstliebhabern, die sonst nur selten einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Kunstinteressierte mit einer Vorliebe für Graphiken und Picasso, sollten sich diese einmalige Gelegenheit deshalb nicht entgehen lassen. Ein Besuch dieser Sonderausstellung wird zu einem außergewöhnlich besonderen Vergnügen, wenn er in Begleitung einer attraktiven Begleiterin erfolgt. Finden werden Sie eine solche niveauvolle Dame ganz sicher beim Escort Frankfurt. 

Pablo Picasso, der 1881 in Malaga geboren wurde und 1973 im französischen Mougins starb, ist bekannt für seine breite Vielfalt an Ausdrucksformen. Um seinen Ideen und künstlerischen Ambitionen eine seinen Vorstellungen entsprechende Form zu verleihen, hat er sich der unterschiedlichsten Techniken bedient. Er war nicht nur ein begnadeter Maler und Grafiker, sondern auch ein ebenso großartiger Bildhauer. Insgesamt hat Picasso der Nachwelt wohl mehr als 50.000 Exponate diverser Art hinterlassen. Zu bewundern sind seine Arbeiten in berühmten Museen rund um den Globus. Die bedeutendsten Sammlungen lassen sich in Madrid und Paris besichtigen. Darüber hinaus wurden bereits zu Lebzeiten des Künstlers das „Museu Picasso“ in Barcelona und sein Pendant in Antibes gegründet, um dem umfangreichen Werk des exzentrischen Genies einen würdigen Rahmen zu geben. Und einen solchen haben zahlreiche seiner Graphiken eben auch im Städel Museum in Frankfurt gefunden. 

EXKLUSIVES REFUGIUM VOR DEN TOREN DER GROßSTADT – DAS KEMPINSKI HOTEL GRAVENBRUCH

Nach einem ausgedehnten Bummel durch die Museen, Ausstellungen und Shoppingmalls der Frankfurter City bietet Ihnen das Fünf-Sterne Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch vor den Toren der Stadt den idealen Rahmen für entspannte Stunden. Wenn Sie diese gern in außergewöhnlich attraktiver Gesellschaft verbringen möchten, stehen Ihnen die niveauvollen Damen des Escort Frankfurt gerne zur Verfügung. Eingebettet in eine gepflegte Parkanlage mit einem eigenen See, ist das stilvolle Haus ein Refugium für alle, die abseits des Trubels der Großstadt nach Ruhe und Entspannung suchen, ohne auf die Angebote der nahen Metropole verzichten zu müssen. 

Die luxuriösen Zimmer und Suiten sind so geschmackvoll und umfassend ausgestattet, dass sie auch höchsten Ansprüchen gerecht werden. Besonders angenehm lebt es sich in der 180 qm großen Präsidenten-Suite, in der bereits bekannte Größen aus Politik, Showgeschäft und Hochadel residiert haben. Neben einem Schlafzimmer verfügen Sie hier über ein Wohnzimmer, das ebenso klassisch elegant eingerichtet ist wie das separate Esszimmer und die voll ausgestattete Küche. Im großen Badezimmer erwarten Sie nicht nur eine Dusche und eine Badewanne, sondern auch ein eigener Whirlpool. Und all das natürlich in einem unvergleichlichen Ambiente. Und wenn die Präsidenten-Suite einmal nicht frei sein sollte, bieten selbstverständlich alle anderen Zimmer und Suiten ebenfalls einen außerordentlich hohen Standard. 

Dies gilt auch für das vielfältige gastronomische Angebot im Kempinski Hotel Gravenbruch. Von bodenständig rustikalen Gerichten über exotische Genüsse aus dem Libanon bis hin zu saftigen Steaks, denen asiatische Gewürze und Zutaten einen außergewöhnlich reizvollen Charakter verleihen, reichen die kulinarischen Köstlichkeiten, die in Gravenbruch auf den elegant gedeckten Tisch kommen. Genießen Sie im Restaurant „EssTisch“ Frisches aus der Region, probieren Sie in der „Torschänke“ die berühmte Grüne Soße oder erfreuen Sie sich im Levante an mediterranen Genüssen und dem Ausblick auf den See. Ganz gleich für welchen dieser Gourmettempel Sie sich auch entscheiden mögen, in netter Begleitung schmeckt es gleich nochmal so gut. Sollten Sie es aber vorziehen, das Dinner in der intimen Atmosphäre Ihrer Suite einzunehmen, ist das natürlich ebenfalls möglich. Gerne leisten Ihnen die Damen des hochkarätigen Excellent Escorts dabei exklusive Gesellschaft. Ob Sie nach einem stilvollen Abendessen noch einen raffinierten Cocktail in der „K-Lounge“ genießen, sich eine edle Zigarre in der „Smokers Lounge“ gönnen oder sich lieber mit ihrer Begleiterin zurückziehen, ist eine Entscheidung, die Ihnen aufgrund der außergewöhnlichen Attraktivität der Escort Ladies sicher recht leicht fallen wird. 

Nicht nur die ausgesprochen komfortablen Zimmer und Suiten sowie das erstklassige gastronomische Angebot lassen eine Übernachtung im Kempinski Hotel Gravenbruch zu einem außerordentlich großen Vergnügen werden. Auch das exklusive Spa des Hauses trägt dazu bei, Ihren Aufenthalt in Frankfurt zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Die freundliche Club-Atmosphäre des Wellness-Tempels lädt dazu ein, hier einige erholsame Stunden zu verbringen. Auf den bequemen Liegen an den beiden Pools entspannen Sie ebenso ausgiebig und nachhaltig wie in der Sauna oder bei einer der angebotenen Wellness-Anwendungen. Und natürlich macht auch das Entspannen zu zweit gleich doppelt soviel Spaß. Versäumen Sie es deshalb nicht, beim Escort Frankfurt eine der attraktiven und niveauvollen Begleiterinnen für ein unvergessliches Erlebnis zu buchen.

Details

Beginn:
3. April 2019 | 10:00
Ende:
30. Juni 2019 | 17:00
Veranstaltungskategorie:

Ort

STÄDEL MUSEUM
Schaumainkai 63
Frankfurt am Main, Hessen 60596 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://www.staedelmuseum.de/de/ausstellungen/georg-baselitz
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Beginn:
3. April 2019 | 10:00
Ende:
30. Juni 2019 | 17:00
Veranstaltungskategorie:

Ort

STÄDEL MUSEUM
Schaumainkai 63
Frankfurt am Main, Hessen 60596 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://www.staedelmuseum.de/de/ausstellungen/georg-baselitz