Loading Events

« Alle Veranstaltungen

LUCY MCKENZIE

10. September 2020 | 10:00 - 21. Februar 2021 | 17:00

Museum Brandhorst

DIE KÜNSTLERIN DER ÜBERRASCHUNGEN

Sie ist erst 43 Jahre alt, aber ihr Name gehört heute schon zu den ganz Großen in der Kunstwelt. Die in Glasgow geborene Lucy McKenzie fasziniert durch ihre überraschenden Techniken und ihre breite Spannweite an Gemälden, Zeichnungen, Texten, Skulpturen und Videos. Sie bricht Grenzen und verändert Dinge kreativ, wobei sie erstaunlicherweise oft auf Techniken aus dem 19. Jahrhundert zurückgreift. Das Museum Brandhorst inmitten der angesagten Maxvorstadt in München zeigt ab dem 10. September 2020 unter dem Titel „Prime Suspect“ 100 Arbeiten der schottischen Künstlerin von 1997 bis heute. Sie füllen die gesamte untere Ebene des Museums. Die Ausstellung geht bis zum 21. Februar 2021. Eine begeisterte Lady von Escorts München begleitet sie ganz bestimmt gerne – und zeigt Ihnen anschließend die pulsierende Maxvorstadt. Der Service von Escorts endet natürlich nicht mit Sightseeing. Es stehen auch andere aufregende Dinge auf dem Programm!

GRENZEN – WO SIND SIE?

Münchner und Münchnerinnen scheinen die Liebe zu Kunst und Musik im Blut zu haben. Die Damen des Escorts München machen da natürlich keine Ausnahme. Deshalb macht es besonders viel Freude, diese aufregende Ausstellung mit solch einer Begleitung besuchen zu können. Lucy McKenzie sprengt die Grenzen des Vorstellbaren und registriert zu keinem Zeitpunkt die meist natürlichen Einschränkungen eines Künstlers. Sie arbeitet niemals nur mit dem Pinsel oder auch nur im Atelier. Sie hat ein Musiklabel und eine Bar gegründet und sogar ein Modelabel angeführt. Da die Künstlerin die Ausstellung mitgestaltet hat, wird dem Besucher die ganze Breite ihres Wirkens verdeutlicht. Da gibt es ihre frühen Gemälde – aber auch Exponate aus ihrer Modelinie und ihre jüngsten Arbeiten, zu denen sogar Möbel gehören. Die Begleitung von Escorts wird darüber staunen, wie diese Künstlerin die Grenzen zwischen Skulptur, Malerei und Möbel aufgelöst hat und scheinbar eine völlig neue Welt von Exponaten erstellt.

DAS GEBÄUDE DER VIELEN FARBEN

Das Museum Brandhorst ist kühn im Kunstareal der bayerischen Hauptstadt platziert. Gegenüber liegen die Neue und die Alte Pinakothek. Das Gebäude wirkt, im Gegensatz zu den beiden ehrwürdigen Pinakotheken, trotz der bunten Fassade fast schon nordisch. Übrigens ist diese bunte Fassade – über die Sie mit der Dame von Escorts München staunen können – fast schon ein eigenständiges Kunstwerk. Das Farbenspiel entsteht dank unterschiedlicher funktioneller Schichten und 36.000 einzelner Keramikflächen in 23 unterschiedlichen Farben. Dieses Spiel der Farben verändert sich bei jedem Schritt und in jedem Blickwinkel. Der erste Eindruck, der das Gebäude an nordische Architektur erinnert, entsteht, weil sich die Farben aus der Ferne zu einem großen und sehr neutralen Farbton vermischen. Das Museum Brandhorst wird umso spannender, je näher der Besucher kommt. Gleich neben dem Gebäude verläuft übrigens die Türkenstraße, auf der man direkt in die Künstlerecke von Schwabing kommt. Ganz am Ende liegt sogar die renommierte Akademie der Bildenden Künste. Über die ebenfalls sehr nahe Theresienstraße geht es stattdessen Richtung Königsplatz und Münchner Innenstadt. Wer eher ausgefallen (nicht luxuriös) essen und shoppen will, sollte die Türkenstraße wählen. Wer jedoch eher von eleganten Restaurants oder hippen Hotels träumt, nimmt den gerne den anderen Weg.

Details

Start:
10. September 2020 | 10:00
End:
21. Februar 2021 | 17:00
Event Category:

Venue

MUSEUM BRANDHORST
Theresienstraße 35 a
München, 80333
+ Google Map
Phone:
49.89.23805-2286
Website:
www.museum-brandhorst.de

Details

Start:
10. September 2020 | 10:00
End:
21. Februar 2021 | 17:00
Event Category:

Venue

MUSEUM BRANDHORST
Theresienstraße 35 a
München, 80333
+ Google Map
Phone:
49.89.23805-2286
Website:
www.museum-brandhorst.de