Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

LITERATURFEST MÜNCHEN 

15. November 2017 | 8:00 - 3. Dezember 2017 | 23:00

Literaturtage München

Lesen bildet und Lesen unterhält, diese Erfahrung können Sie und Ihr Escort München, sehr ausführlich auf dem diesjährigen Literaturfest München machen. Dort treten rund 80 internationale Gäste an, die ein abwechslungsreiches Programm versprechen. Unter anderem dabei sind: Die Büchner-Preisträger Marcel Beyer, F.C. Delius, der Pulitzer-Prize-Träger Colson Whitehead und der Deutsche- Buchpreis-Träger Frank Witzel. Auch die internationalen Autorinnen und Autoren Ariel Levy, Deborah Feldman, Ken Follett, Péter Nádas und Salman Rushdie, der Journalist und Sachbuchautor Ulrich Wickert, die Schriftstellerinnen und Schriftsteller Nora Gomringer, Alina Herbing, Michael Köhlmeier,Thomas Lehr, der Träger des Deutschen Buchpreises 2017 Robert Menasse, Hanns-Josef Ortheil, Sven Regener, Ingo Schulze, Klaus Theweleit, die Bestseller-Autorin Dora Heldt, der Krimi-Star Sebastian Fitzek, der Slam-Poet Bas Böttcher und viele mehr. Sie sehen, für jeden Geschmack ist etwas dabei! Gemeinsam mit dem Literaturhaus München entwickelte die deutsche Schriftstellerin und Regisseurin Doris Dörrie für die Kuratoren-Reihe forum:autoren das Programm „Alles Echt. Alles Fiktion“. Sie und Ihr Escort München dürfen sich auf Lesungen, Vorträge, Gespräche, Performances, Symposien, Film- und Hörfunk-Präsentationen freuen. Außerdem werden musikalische Darbietungen und ein Graphic-Novel-Abend geboten, die sich mit Herkunft und dem eigenen Ich beschäftigen: Wo verläuft die Grenze zwischen Fakten, Fake und Fiktion? Haben die eigenen Wurzeln in der global vernetzten Welt noch Bedeutung? Dürfen sich Schriftsteller die Geschichten anderer Menschen aneignen? Dazu wird ein zweiteiliges ergänzendes Symposion angeboten, dass das Thema „Alles Echt. Alles Fiktion“ vertieft. Der ehemalige Spiegel-Reporter Cordt Schnibben, Kai Strittmatter, Peking-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung, der Amerikanistik-Professor Michael Butter und Klaus Theweleit sprechen über Lüge und Fiktion in Journalismus und Publizistik: Wie kann sich Qualitätsjournalismus in Zeiten von Fake News behaupten? Wie entstehen Verschwörungstheorien?

Fake it till you make it!?

In einer weiteren spannenden Runde trifft Neurowissenschaft auf Philosophie: Hirnforscher Martin Korte, Zen-Lehrerin Beate Genko Stolte, Philosophie- und Ethik-Dozentin Monika Betzler, sowie der Biologe Werner Siefer diskutieren über Fragen wie: Was macht den Menschen zum Menschen? Seine Fähigkeit, Erinnerung zu gestalten, das eigene Leben als Geschichte zu erzählen und sich so selbst zu erfinden? Spannende Fragen, sicher auch für Sie und Ihr Escort München. Das Literaturhaus München bietet zusätzlich eine besondere Umsetzung des Mottos „Alles Echt. Alles Fiktion“ und hat eigens dafür ein Panoptikum in seinen Räumen eingerichtet. Dieses Sammelsurium ist tagsüber eine Hör-Bar, in der Podcasts und True Stories gehört werden können und avanciert nachts zu einem literarisch-musikalischen Festivaltreff. Dieses ist so spektakulär ausgestattet wie eine Filmkulisse und mit einem noch spektakuläreren Wachsfigurenkabinett versehen. Dort finden Kurzlesungen, Konzerte und Performances statt. Im Mittelpunkt des Panoptikum-Programms steht allerdings das dokumentarische und serielle Erzählen im Radio, was in Amerika mittlerweile einen hohen Stellenwert eingenommen hat. Und wie sieht es in Europa aus? Im Panoptikum liegen auch die Bücher der Literaturfest-Autoren aus, so dass Besucher gemütlich hinein schmökern können. Auch musikalisch können Sie sich und Ihr Escort München verwirklichen: Ein Steinway-Flügel lädt ein, sich als Pianist auszuprobieren. Doch das Literaturhaus-Programm hat unter dem Motto „Alles Echt. Alles Fiktion“ noch mehr zu bieten: Wichtige Neuerscheinungen des Herbstes, die den Grenzverlauf zwischen Fiktion und Wirklichkeit aufzeigen, werden ebenfalls präsentiert. Dazu wurden renommierten Gäste geladen. Star- und Bestseller-Autor Ken Follett, der große europäische Erzähler Péter Nádas, Colson Whitehead, der international gefeierter Pulitzer-Prize-Träger 2017, Regisseur Oskar Roehler sowie die Schriftsteller Salman Rushdie und Thomas Lehr. Aber das war längst nicht alles, ein Highlight jagt in München das Nächste. Vom 15. November bis 3. Dezember findet täglich von 8 bis 23 Uhr die 58. Münchner Bücherschau statt. Unfassbare 300 Verlage aus dem deutschsprachigen Raum präsentieren dort über 20.000 Neuerscheinungen. Da geht jedem Buchliebhaber das Herz auf!

In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit…

…stellte einst der schottische Historiker Thomas Carlyle fest. Das lässt sich auch auf den Geschwister-Scholl-Preis übertragen, der seit 37 Jahren an das Vermächtnis der Geschwister Scholl und der Weißen Rose erinnert. Er steht für geistige Unabhängigkeit, bürgerliche Freiheit sowie für moralischen und intellektuellen Mut. Die Auszeichnung erhalten Autoren, die es mit ihren Publikationen schaffen, dem Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben. In diesem Jahr wird der Preis am 20. November in der LMU München verliehen. Am Tag darauf ist in der Buchhandlung Lehmkuhl die erste öffentliche Preisträger-Lesung geplant, an der auch Sie und Ihr Escort München teilnehmen können. Wie immer kommt das Beste zum Schluss! Im Falle des Literaturfestes München, ist das der Independent-Markt „Andere Bücher braucht das Land“, welcher am 2. und 3. Dezember, ebenfalls im Literaturhaus München stattfindet. Dort präsentieren sich 30 unabhängige Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die Publikationen jenseits des einschlägigen Mainstreams verlegen. Darunter sind Neu- und Wiederentdeckungen, Prosa, Pop und Poesie, Comics, Kinderbücher und Kalender, druckgrafische Werke und künstlerische Editionen. Und falls Ihr Escort München und Sie in den sozialen Netzwerken aktiv sind, finden sich über folgende Hashtags weitere Informationen und Impressionen: Der allumfassende Hashtag zum Literaturfest lautet: #litmuc17, für das forum:autoren #echtfiktion und für die Münchner Bücherschau #mbs17. Ansonsten natürlich auch auf der Homepage des Festivals.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Beginn:
15. November 2017 | 8:00
Ende:
3. Dezember 2017 | 23:00

Ort

München
München,