Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

INTERNATIONALES KURZFILMFESTIVAL HAMBURG

4. Juni 2019 - 10. Juni 2019

Hamburger Hafen

FILME UND EVENTS RUND UM DIE UHR

Zwischen dem 4. und dem 10. Juni 2019 findet in Hamburg das 35. Kurzfilmfestival statt. Die gesamte Hansestadt ist in diesen Tagen von der Kunstgattung geprägt, da das Programm nicht nur international, sondern auch außergewöhnlich umfangreich ist. Deshalb lockt es auch Kunstfilmfreunde aus aller Welt an. Zusätzlich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das Festival bietet die wunderbare Gelegenheit, mit einer zauberhaften Begleitung von Escort Hamburg einen außergewöhnlichen Nachmittag oder Abend zu verbringen. Dieser beginnt bereits mit der Auswahl der Filme und endet nach der Filmvorführung mit einem gemeinsamen Gespräch bei einem kleinen oder auch großen Essen.

Insgesamt werden 300 Filme aus über 40 Ländern gezeigt. Hundert Filme nehmen an einem der drei Wettbewerbe teil. Die Filme laufen in sechs Kinos, die ersten Vorführungen beginnen bereits um 10 Uhr morgens, während die letzten an manchen Festivaltagen erst nach Mitternacht starten. Die Filmlängen variieren von wenigen Minuten bis zu einer halben Stunde. Zentrum des Festivals ist das ehemalige Postgelände am Kattenkircher Platz, das mit seinen großzügigen Räumlichkeiten den passenden Rahmen für Pop-Up-Kinos, Ausstellungen, kleine Empfänge und Podiumsdiskussionen bietet. Das Postgelände ist so weitläufig, dass es zum Flanieren einlädt. Hier können sich auch Unentschlossene inspirieren lassen, einen Kaffee oder ein Glas Sekt trinken und sich unter die Filmemacher mischen.

VOM LOKALEN EVENT ZUM INTERNATIONALEN EREIGNIS

Das Kurzfilmfestival Hamburg entstand im Umfeld unabhängiger Filmemacher. 1985 fand es erstmals unter dem programmatischen Titel „NoBudget“ statt, bevor es 1994 den Namen „Internationales KurzFilmFestival“ erhielt. Die Namensänderung zum „Kurzfilmfestival Hamburg“ erfolgte 2019. Neben dem Namen hat sich in diesem Jahr auch die Wettbewerbsstruktur verändert. Heute gehört es weltweit zu den wichtigsten Kurzfilmfestivals der Branche.

Kurzfilme sind keineswegs ein „Nebenprodukt“ der Filmbranche. Sie sind eine eigenständige Kunstgattung, die vom Filmemacher Präzision und Klarheit verlangt. Lange epische Ausführungen müssen sich Regisseure und Drehbuchautoren verkneifen. Sie müssen es schaffen, den Zuschauer auch in einer kurzen Zeitspanne intensiv zu fesseln. Das Kurzspielfestival Hamburg betont diese Eigenständigkeit der Kunstform und schafft ihr den nötigen Raum. Ziel des Events ist es, den Kurzfilm beliebter zu machen. In Zeiten, in denen Spielfilme immer länger werden und Zuschauer lange TV-Serien bevorzugen, die über viele Ausschnitte und Staffeln eine einzige Geschichte minutiös genau erzählen, ist das kein einfaches Unterfangen. Kurzfilme verlangen sowohl von den Filmemachern als auch von den Zuschauern eine besondere Art der Konzentration. Das mag für beide Seiten eine große Herausforderung sein – macht den Kurzfilm als Kunstform aber auch besonders interessant und spannend.

WELCHER FILM DARF ES SEIN?

Natürlich ist die Qual der Wahl bei 300 angebotenen Filmen groß. Wer das Festival mit einer Dame des Escort Hamburg besuchen möchte, kann sich vor Ort auf dem Postgelände oder auch im Internet ausführlich informieren. Das ausführliche Programm mit einer Beschreibung aller gezeigten Filme finden man hier. Tickets sind während des Festivals zu den regulären Kassenöffnungszeiten der Kinos erhältlich. Die Filme sind teilweise sehr amüsant, teilweise aber auch traurig oder nachdenklich. Im Film „Souvenir“ kommen Witwen von Seemännern zu Wort, während im Film „Datscha Turbaza“ ein Mädchen aus Sibirien hinaus in die große weite Welt möchte, während Großstädter von der Einsamkeit der Tundra träumen. In „Umbra“ beschäftigen sich die beiden Filmemacher Florian Fischer und Johannes Krell mit optischen Erscheinungen in der Natur. Was ist ein „Brockengespenst“ oder ein „Lochblendeneffekt“?

Selbst Besucher, die sich noch nie mit dem Genre „Kurzfilm“ beschäftigt haben und sich vielleicht nicht einmal besonders dafür interessieren, können von dem Festival profitieren: Es sorgt für eine Vielfalt von Gesprächsthemen, über die man – ohne Festival – vielleicht nie näher nachgedacht hätte. Selbst Menschen, die sich noch nicht näher kennen, finden hier eine gemeinsam Basis für lange interessante Gespräche und einen abwechslungsreichen Abend. Genießen Sie die Zeit mit einem attraktiven Highlight des Escort Hamburg und seien Sie der Regisseur Ihres eigenen Films!

Details

Beginn:
4. Juni 2019
Ende:
10. Juni 2019
Veranstaltungskategorie:

Ort

Hamburg
Hamburg, Germany + Google Karte

Details

Beginn:
4. Juni 2019
Ende:
10. Juni 2019
Veranstaltungskategorie:

Ort

Hamburg
Hamburg, Germany + Google Karte