Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

FRANK AUERBACH & LUCIAN FREUD.GESICHTER.

16. Mai 2018 | 10:00 - 12. August 2018 | 17:00

STÄDEL MUSEUM FRANKFURT

STÄDEL MUSEUM FRANKFURT 

Kunstliebhaber kommen in diesem Sommer wieder einmal voll und ganz auf ihre Kosten. Das Städelmuseum in Frankfurt am Main zeigt noch bis zum 12.August diesen Jahres die wirklich sehr sehenswerte Ausstellung „Frank Auerbach & Lucian Freud. Gesichter“, die man in jedem Fall mit einer Schönheit unseres Escort Service Frankfurt begehen sollte. Natürlicherweise sollte sie am besten selbst aus der deutschen Bankenmetropole stammen: Ortskundig, versiert, interessiert und aufgeschlossen, wird sie Ihnen nicht nur eine charmante Begleitung sein, sondern auch viel Wissenswertes über die Historie der Stadt näher bringen. Wer hätte gedacht, dass die fünftgrösste Stadt Deutschlands im 1.Jahrhundert nach Christus für die Aussenwelt kaum von Bedeutung war und eigentlich auf einer kleinen Insel im Sumpf lag, bis…ja bis die Römer ihr Interesse bekundeten und anfingen, die Stadt zu begründen. Tatsächlich wurde Frankfurt als solches zum ersten Mal im Jahr 794 n.Christus erwähnt…Ob man sich nun Alt-Frankfurt, mit dem Römerberg als historisches Zentrum, das moderne Bankenviertel, die Shopping-Paradiese in Form der Goethestrasse oder der berühmten Zeil zeigen lässt, die rudimentären Reste der römischen Stadtmauern, die gern besuchte Fressgass, die Alte Oper, die Hauptwache oder sich der Geschichte der jüdischen Bevölkerung in Frankfurt zeigen und erzählen lässt, könnte man in Ruhe mit Ihrer Begleitung unseres luxuriösen Escort Service besprechen. Gewiss ist, dass hierzu ein halber Tag viel zu wenig ist, darum raten wir dazu, grosszügig zu planen. Wie sagt man so schön: Man ist zu arm, um zu kurz zu buchen?! Beginnen wir mit der Kunst, denn diese kommt in „Mainhattan“ garantiert nie zu kurz.

„Die Bilder, die mich wirklich begeistern, haben ein erotisches Element oder eine vom Thema unabhängige Seite“ – Lucian Freud 

Kunst. Kunst hat nicht nur etwas mit Können oder Gefallen zu tun – nein, sie ist im besten Fall vor allem kompromisslos, innovativ und sollte von geistiger Klarheit zeugen. Weiter, ist sie ein ganz eigener Prozess, dem man sich bestenfalls jungfräulich stellt und in dem man sich intensiv mit sich selbst und der übrigen Welt beschäftigt. Ähnlich sahen es wohl auch Lucian Freud und Frank Auerbach, denen zu Ehren das Städel Museum diese ausserordentliche Ausstellung widmet. Als zu den wichtigsten Vertretern der zeitgenössischen Kunst, vor allem aber der englischen Nachkriegskunst, zählend, vereint beide Künstler wohl ein Attribut relativ präzise: Kompromisslosigkeit. Im Zuge zahlreicher wichtiger Neuerwerbungen, zeigt die Graphische Sammlung des Hauses ausserdem ca. 40 Zeichnungen und Druckgraphiken, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Eine kunstbeflissene Escort Service Frankfurt Schönheit wird Ihnen bestimmt gerne auf Schritt und Tritt folgen, sie zwischendurch vielleicht rein zufällig berühren, eventuell küssen und vielleicht in eine etwas unbeobachtete Ecke ziehen, um dann zu hoffen, dass sie keiner sieht; …Schauen wir mal…vielleicht weiß sie auch etwas Schlaues zu berichten…

FREUD UND AUERBACH – FREUNDE FÜRS LEBEN

Es war nicht nur die Kunst, die die Künstler regelrecht miteinander verwoben hat, auch im übrigen Leben waren sie eng befreundet und teilten ein gemeinsames Schicksal: Sie kamen beide als Söhne jüdischer Familien in Berlin zur Welt, mussten als Kinder aus Nazi-Deutschland fliehen und emigrierten nach England. Unzweifelhaft, dass man bereits als Kind seine ganz eigene Sicht auf die Dinge, die Welt und das Erleben entwickelt. Beide ließen ihre jeweiligen Strategien des Betrachtens in ihre Kunst einfließen und wenngleich sie sich im Ergebnis unterscheiden…die Strategie, Menschen und Situationen über einen sehr langen Zeitraum hinweg zu beobachten und das Gesehene sowie das Gedankliche konzentriert in der Kunst zu manifestieren, hatten sie gemein. Die gesammelten Erkenntnisse in einem Werk zu konzentrieren und förmlich mit einer Aussage zu etikettieren, war so als hätten sie sich oder ihr Gegenüber endlich verstanden oder gar „zu Ende interpretiert“. Man kann sich natürlich auch in die Bewusstlosigkeit interpretieren, nur muss man hier verstehen, weshalb genau. Dazu ist ihre eigene Biographie von enormer Bedeutung. 

DES EINEN FREUD, ANDEREN LEID – ACHTUNG WORTSPIEL!

Freud, der als einer der grössten Maler Großbritanniens gilt, wuchs in wohlbehüteten Verhältnissen sowie mit zwei weiteren Brüdern auf und ist der Enkel des Psychoanalytikers Sigmund Freud. Im Jahre 1939 nahm er die britische Staatsbürgerschaft an und lebte fortan in London, wo er am renommierten Goldsmith College studierte. Die Jahre zwischen 1950 und Mitte der 70er Jahre waren privat und beruflich prägend: Zum einen ehelichte er Lady Caroline Blackwood, die Mitglied der berühmten Guiness-Familie war. Gemeinsam zog es das Paar nach Paris, der Stadt der Liebe. Dieses Glück jedoch war nicht von langer Dauer – die Ehe wurde nach nur vier Jahren geschieden. Dennoch existieren zahlreiche Gemälde, die seine Frau zeigen, etwa „Girl In Bed“ oder „Girl In A Green Dress“. Zum anderen schloss er sich einer Gruppe figurativer Künstler an und genau hier begann der Kontakt zu  Künstlern wie Frank Auerbach, Kitay, Reginald Gray etc.pp ….Kunstkenner verbinden u.a. zahlreiche Ölgemälde mit Freud, die eine ganz besondere  Dame zeigen: Sue Tilley. Ihres Zeichens Verwaltungsfachangestellte (bitte richtig lesen: nicht Vergewaltigungsfachangestellte. Wichtig!) und sicher nicht ganz so grazil wie unsere Escort Service Frankfurt Damen. Übergewichtig und in all ihrer weiblichen Pracht, stand bzw. saß sie ihm das ein ums andere Mal Modell. Die Gemälde wurden bei Christies hoch gehandelt und erzielten jeweils Preise, die nicht von dieser Welt sind. Selbstredend, dass er in allen wichtigen Museen dieser Welt gezeigt wurde. Das, was seine Kunst ausmacht, ist die Beobachtung. Ob er nun Menschen oder Tiere darstellt: Für den Betrachter erscheinen sie so, als würden sie sich unbeobachtet fühlen und dabei vollkommen entspannt …beim Ankleiden, Ausziehen, schlafen – auch das werden Sie während der Escort Service Dates durchaus ebenfalls feststellen: Entspannte Körper, die auf unverkrampfte Weiblichkeit und hemmungslose Erotik treffen.

KUNST KOMMT VOR EROTIK. EROTIK VOR EKSTASE

Den ganzen Tag kann man sich natürlich nicht mit Kunst beschäftigen und selbstverständlich auch nicht mit den Seelen dahinter. Betrachten Sie den Besuch im Museum als Horsd’oeuvre, genießen dann weitere kleine und feine Häppchen im Rahmen Ihrer Sightseeing-Tour durch Frankfurt, um später zum eigentlichen Hauptgang zu gelangen: Der gemeinsamen Zeit mit einer sexy Begleitung unseres Escort Service Frankfurt, die Ihnen wirklich jeden Wunsch von den Augen abliest. Einen ganz wichtigen Beitrag zum Gelingen eines Traumdates, können Herren von Welt mit der richtigen Wahl des Hotels und des Restaurants leisten. Wälzen Sie sich doch ganz einfach leidenschaftlich in den Betten des luxuriösen fünf-Sterne-Hauses Jumeirah  , in dem Service und Gastfreundlichkeit mehr als groß geschrieben werden. Das Hotel, das sich mitten im Herzen Frankfurts befindet, überzeugt durch freundliches Personal, einen sehr hohen Grad an Dienstleistungsbereitschaft, Stil und einem top Ambiente. Bespielen Sie eines der 218 Zimmer mit einer Dame unseres exquisiten Escort Service und genießen gemeinsam den fulminanten Blick auf die Skyline von Frankfurt. Neben den üblichen Annehmlichkeiten eines Top-Hotels, befindet sich auf dem Dach ein ganz besonderes Highlight: Ein Bienenstock, aus dem hauseigener Skyline-Honig frühstücksfein produziert wird. Beides, der Honig und Ihre Traumfrau, sind ganz bestimmt von ungeahnter Süße. Schön, wenn man beides haben kann. Wem der Appetit nach etwas Herzhaftem steht, wird jederzeit gerne im Hotelrestaurant „Max on One Grillroom“ auf eine Genussreise der besonderen Art eingeladen. Genießen Sie zu zweit köstliche Speisen, auserlesene Weine und die wirklich sehr entspannte Atmosphäre, in der man sich fallen und nach allen Regeln der Kunst bedienen lassen kann. Trinken sie im Nachgang einen Absacker in der „Ember Bar Lounge“ und bringen sich hier in erotische Stimmung. Wer anders als Goethe, wohl berühmtester Sohn der Stadt, könnte es besser zusammenfassen: „In einer Stadt wie Frankfurt befindet man sich in einer wunderlichen Lage, immer sich kreuzende Fremde deuten nach allen Weltgegenden hin und erwecken Reiselust.“ Frankfurt – come in and find out…immer am schönsten mit Ihrem Escort Service Frankfurt!

Details

Beginn:
16. Mai 2018 | 10:00
Ende:
12. August 2018 | 17:00
Veranstaltungkategorie:

Ort

STÄDEL MUSEUM
Schaumainkai 63
Frankfurt am Main, Hessen 60596 Deutschland
Website:
http://www.staedelmuseum.de/de/ausstellungen/georg-baselitz
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Beginn:
16. Mai 2018 | 10:00
Ende:
12. August 2018 | 17:00
Veranstaltungkategorie:

Ort

STÄDEL MUSEUM
Schaumainkai 63
Frankfurt am Main, Hessen 60596 Deutschland
Website:
http://www.staedelmuseum.de/de/ausstellungen/georg-baselitz