Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

FIAC- INTERNATIONALE MESSE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST IN PARIS

19. Oktober 2017 | 8:00 - 22. Oktober 2017 | 22:00

fiac

Einige Tage im Jahr wird Paris zur Welthauptstadt der zeitgenössischen Kunst und Sie und Ihr Escort Frankfurt sollten die Koffer packen und sich in die französische Hauptstadt aufmachen. Die FIAC – Foire Internationale d’Art Contemporain ist inzwischen eine weltweit anerkannte Institution und ein Muss, wenn man sich für Kunst interessiert und vielleicht sogar selbst sammelt. Sie bietet den Zuschauern die Gelegenheit, die neuesten Entwicklungen der zeitgenössischen Kunst kennenzulernen. Insgesamt begegnen Ihnen und rund 70.000 weiteren Zuschauern in den Alleen des Grand Palais, des Petit Palais, der Jardin des Tuileries, des Musée Eugène Delacroix und am Place Vendômefast 1.500 Künstlerinnen und Künstler. Die FIAC ermöglicht französischen oder in Frankreich lebenden Künstlern zudem, denPrix Marcel Duchamp zu erhalten, einen prestigeträchtigen Preis, der internationale Anerkennung sichert. Wie alle Messen, ist die FIAC natürlich auch ein Ort, an dem sich professionell über Werke ausgetauscht wird und Fachleute in Austausch miteinander gehen. Bei jeder Auflage sorgen die Preisprognosen einiger Werke für Aufsehen und tragen dazu bei, die Legitimität der Künstler zu stärken. Vierzig neue Galerien nehmen dieses Jahr an der FIAC teil – frisch, eklektisch und kantig soll die Auswahl die Connaisseurs, Amateure sowie Sie und Ihr Escort Frankfurt gleichermaßen begeistern. Das starke Interesse der Aussteller an allen Marktsegmenten bestätigt die wachsende Attraktivität der Pariser Schau. Zunehmend erscheint die FIAC als ein Muss im Herbstkalender aller Kunstmarktprotagonisten.

Grand Palais et Grand l’Art

In diesem Jahr führt die FIAC erneut einen Design-Sektor ein, an dem fünf international renommierte Galerien, die ihr Fachwissen im Bereich des Designs des 20. und 21. zur Verfügung stellen, beteiligt sind: Jousse Entreprise, Galerie kreo, LAFFANOUR – Galerie Downtown, Eric Philippe und Galerie Patrick Seguin. Seit 2016 präsentierte das Programm „On Site“ Skulpturen und Installationen in und um das renommierte Petit Palais: die Ausstellungsräume, der Garten, die Esplanade sowie die Avenue Winston Churchill, werden für die Dauer der FIAC in eine Fußgängerzone umgewandelt, über die Sie und Ihr Escort Frankfurt wandeln können. „On Site“ wird in Zusammenarbeit mit Christophe Leribault, dem Direktor und Kurator des Petit Palais und Eva Wittocx, der Kuratorin des M-Museum in Leuven organisiert. Die FIAC bekräftigt ihre starke kulturelle Mission durch das „Hors Les Murs“ -Programm. Einer Schau von Kunstwerken, die in der Landschaft der internationalen Kunstmessen unerreicht ist und an symbolträchtigen Pariser Stätten präsentiert wird: In den Jardin des Tuileries, im Musée National Eugène Delacroix und am Place Vendôme. Eines ist sicher: Die FIAC 2017 in Paris setzt ihre seit einigen Jahren erfolgreich laufende Schau fort, öffnet sich immer mehr, geht über berufliche Begegnungen hinaus und wird selbst zu einem künstlerischen und kulturellen Event von Weltrang.

New York und die Moderne zu Gast in Paris

Und wo Sie und Ihr Escort Frankfurt schon mal in Paris sind, können Sie gleich ein weiteres Kunsthighlight mitnehmen. 200 Werke aus dem MoMA in New York sind für die Ausstellung „Being Modern: MoMA in Paris“ in der futuristischen Fondation Louis Vuitton in Paris vom 11. Oktober 2017 bis 5. März 2018 zu Gast, darunter Werke von Marcel Duchamp, Pablo Picasso oder Max Beckmann. Die Schau zeigt auch die Rolle der Institution in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. „Being Modern“ ist auf drei Etagen verteilt, wobei der Besucherweg nicht immer ganz klar ist. So vorhersehbar, wie man es von den großen Namen, darunter Andy Warhol, Henri Matisse, Pablo Picasso, Edward Hopper, René Magritte, Paul Cézanne und Walker Evans erwartet. Diese Vorhersehbarkeit ist hier natürlich positiv zu bewerten! Dennoch können Sie sich und Ihr Escort Frankfurt auf einige Überraschungen freuen, einschließlich einer nicht unbeträchtlichen Auswahl immersiver Werke. Verpassen Sie nicht die interaktive Installation von Roman Ondak „Measuring the Universe“ . Ein ganzer Raum, in dem Besucher vermessen und mit Namen und Datum erfasst werden, so wie man das bei Kindern an Türrahmen macht, um sich an deren Größe in einem bestimmten Jahr zu erinnern. „Being Modern“ zeichnet die Chronologie des Museums seit seiner Eröffnung im Jahr 1929 nach, und zeichnet wichtige Momente der Reise und monumentale Ausstellungen nach. Zu benennen wären zum Beispiel der Ankauf von Edward Hopper’s „House by the Railroad“, welches das erste bedeutende Gemälde war, dass das MoMA erworben hatte. Hinzu kommen Informationen zur Museumsentwicklung und Hintergründe zu den drei Gründungsfrauen: Lillie P. Bliss, Abby Aldrich Rockefeller und Mary Quinn Sullivan. Die Ausstellung zeigt Werke einer bewegten Epoche: Spanische Bürgerkriegsplakate, Walt Pears bahnbrechender Kurzfilm „Steamboat Willie“, Cindy Shermans Drucke, Warhols Screen Test-Filme sowie kultige Stücke aus dem Genre der modernen Kunst. Auch Konzeptkunst und Videokunst werden nicht vernachlässigt. Wir empfehlen, ob der kolossalen Größe der Ausstellung und wegen der fehlenden „Reflektionsbänke“, bequemes Schuhwerk für die mindestens 2-stündige Kunsttour zu tragen. „Being Modern“ ist so viel mehr als eine reine „Bestbits“ – Ausstellung. Die Schau tanzt mit Ihnen und Ihrem Escort Frankfurt durch die moderne Kunst und durch das MoMA, als einer der besten Orte, um die Bedeutung der Moderne für die Kunstwelt zu verstehen.

Details

Beginn:
19. Oktober 2017 | 8:00
Ende:
22. Oktober 2017 | 22:00

Ort

fiac
3 Avenue du Général Eisenhower
Paris, 75008
Website:
http://www.fiac.com
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Beginn:
19. Oktober 2017 | 8:00
Ende:
22. Oktober 2017 | 22:00

Ort

fiac
3 Avenue du Général Eisenhower
Paris, 75008
Website:
http://www.fiac.com