Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

FASZINATION MONET

22. Februar 2020 | 10:00 - 1. Juni 2020 | 17:00

Eindrücke, Lichtblicke, Stimmungen, Impressionen. Schnell und vergänglich, aber dennoch mit einem bleibenden Eindruck. Der Impressionismus zeigt Gefühle und Stimmungen einer Landschaft oder einer Stadt und verschmäht die fotografische Genauigkeit. Der vielleicht größte und wichtigste Vertreter dieser Epoche aus dem 19. Jahrhundert war Claude Monet, der 1840 in Paris geboren wurde und 1926 starb. Dem Berliner Museum Barberini in Potsdam ist es in Zusammenarbeit mit dem Denver Art Museum gelungen, eine umfassende Ausstellung zu organisieren. Unter dem Titel „Monet. Orte“ zeigt das Museum Monets Sehnsuchtsorte, die der Künstler für seine Arbeit immer wieder besuchte. So können Sie mit einer Dame von Escort Service Berlin eine Reise durch das Europa des 19. Jahrhunderts unternehmen.

ATELIER ADE!

Claude Monet lehnte – ganz im Sinne des Impressionismus – die Arbeit im Atelier völlig ab. Um eine Stimmung einzufangen, musste der Maler vor Ort sein. Es reichte nicht aus, nur Skizzen des Motivs zu machen und diese dann zuhause in ein Ölgemälde zu verwandeln. Der Maler wollte den Wind, die Kälte, die Hitze, die Gerüche spüren. Alle Sinne mussten angeregt sein. Claude Monet besuchte hierfür immer wieder die gleichen Orte. Dazu gehören die Großstädte Paris und London, aber auch viele kleine Dörfer in der Normandie sowie der Bretagne. Gerne reiste er auch in den Süden – nach Spanien und in das zauberhafte Venedig. Wenn Sie mit einer kunstinteressierten Dame von Escort Service Berlin das Museum Barberini besuchen, begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch Europa. Die Retrospektive umfasst 110 Monet-Gemälde. Die bedeutendsten Kunstmuseen der Welt haben mit Leihgaben dazu beigetragen, dass nun alle Welt von der Schau begeistert ist. Eine Reihe von Arbeiten stammt aus der Sammlung Hasso Plattners, dem Stifter und Mäzen des Museums.

IM HERZEN POTSDAMS

Fast anonym und unbemerkt von der großen Öffentlichkeit trug der Sammler und Museums-Mäzen Hasso Plattner über Jahrzehnte Kunst aus der ganzen Welt zusammen. Seine Leidenschaft gehörte von Anfang an dem Impressionismus. Er ist Segler, und niemand – so Plattner – hat jemals Wasser so mit dem Pinsel festhalten können, wie die Impressionisten. Wenn er die Arbeiten eines großen Impressionisten sieht, könne er die Feuchtigkeit in der Luft spüren und das Wasser sogar riechen. Genau wie Hasso Plattner können Sie mit einer Dame von Escort Service Berlin während der Ausstellung im Museum Barberini hautnah erleben, dass sich der Abschied vom Atelier für Claude Monet wirklich gelohnt hat. Das Museum liegt im Herzen von Potsdam. Die Ausstellung eröffnet am 22. Februar. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Museums.

Details

Beginn:
22. Februar 2020 | 10:00
Ende:
1. Juni 2020 | 17:00

Ort

Museum Barberini
Humboldtstraße 5-6
Potsdam, 14467
+ Google Karte
Website:
https://www.museum-barberini.com

Details

Beginn:
22. Februar 2020 | 10:00
Ende:
1. Juni 2020 | 17:00

Ort

Museum Barberini
Humboldtstraße 5-6
Potsdam, 14467
+ Google Karte
Website:
https://www.museum-barberini.com