Lade Veranstaltungen

« All Events

DIE ZWEITE HEIMAT – PETER BIALOBRZESKI IN DEN DEICHTORHALLEN

8. September 2017 | 10:00 - 7. Januar 2018 | 18:00

Heimat und Hass, das sind die Elemente, die Sie und Ihr Escort Hamburg durch einen Tag in der Hansestadt begleiten werden. Aber keine Angst: Dem Hass können Sie hier etwas Positives, wenn nicht sogar Luxuriöses abgewinnen. Der Tag startet mit Kunst im Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg. Dort sehen Sie die neue Werkserie „Die zweite Heimat“ des 1961 geborenen Fotografen Peter Bialobrzeski, die als Auftakt der neuen Ausstellungsreihe „Hamburger Helden“ gezeigt wird. Bialobrzeski ist einer der bekanntesten und international erfolgreichsten deutschen Fotografen der Gegenwart. Die Idee zu der Reihe „Hamburger Helden“ hatte Kurator Ingo Taubhorn. In loser Folge werden Kabinettausstellungen sowie herausragende Positionen von Fotografinnen und Fotografen gezeigt, die in Hamburg leben und von hier aus international arbeiten. Bialobrzeskis Werkserie „Die zweite Heimat“ ist die Fortsetzung seines Projektes „Heimat“, welches erstmals im Jahr 2005 publiziert wurde. Für seine neue Serie reiste er zwischen 2011 und 2016 durch Deutschland und kam mit einer 30.000 Stück umfassenden Fotosammlung wieder zurück. Er bereiste Andernach, Berlin, Bottrop, Eisenhüttenstadt, Hamburg, Hagen, Haßloch, Meißen, Frankfurt, Offenbach, Wolfsburg und fotografierte vor allem dort, wo das ganz normale Leben tobt. Der Künstler selbst spricht von der „Erforschung der sozialen Oberfläche Deutschlands“. Mehr als 30 Jahre nach Steven Shores berühmter Publikation „Uncommon Places“ unternimmt der Künstler den Versuch einer fotografischen Bestandsaufnahme deutscher Befindlichkeit. Sie und Ihr Escort Hamburg dürfen sich auf 40 Farbfotografien aus den Jahren 2011 bis 2016 und einen Prolog mit 15 älteren Arbeiten aus Deutschland in Farbe und Schwarzweiß aus den Jahren 1983 bis 2005 sowie einigen Werken aus dem Zyklus „Heimat“ von 2005 freuen.
Peter Bialobrzeski stammt aus Wolfsburg und begann 1983 seine Karriere als professioneller Fotograf bei einer Lokalzeitung. Damals war noch nicht abzusehen, dass seine Bilder weder als reine „Reportagefotografie“ noch zur „Kunstfotografie“ gerechnet werden können. Für die klassische Bildreportage waren seine Werke zu „künstlerisch“,  nach den Vorstellungen des Kunstbetriebs zu  „journalistisch“. Und immer bestätigen Ausnahmen die Regel. So arbeitete Bialobrzeski mehr als zehn Jahre lang als Fotograf für renommierte Zeitungen und Zeitschriften wie GEO, Merian, Tempo und Die Zeit. Dabei entwickelte er sein ausgeprägtes Gespür für außergewöhnliche Sujets. Kleiner Tipp: Ein sehr gutes Gespür für die Bedürfnisse unserer Kunden haben übrigens auch unsere schönen Escort Hamburg Modelle.

Von Hass zu großer Shopping-Liebe

„Hass“-enswert ist hier wirklich rein gar nichts: Der Luxury Brand- Store Anita Hass überzeugt durch seine durch und durch geschmackvoll kuratierte Auswahl an Bekleidung. Heute bietet der Store alles, was in der Mode, Interior und Lifestyle- Industrie Rang und Namen hat. Das war ein bisschen anders, als Inhaber Christian Villwocks Mutter im April 1970 ihr erstes Geschäft auf der Eppendorfer Landstraße 60 eröffnete: Damals sollte Mode vor allem gute Laune machen. Heute ist sie ein Business, was man mit Talent und Spürsinn stetig weiter vorantreiben kann. Dieser Esprit lebt im Anita Hass-Universum gewiss weiter, denn der Laden gehört zu einer der bekanntesten Boutiquen Deutschlands. Das Erfolgsrezept: Das Team von Anita Hass lebt Fashion. Alle Mitarbeiter des Stores verfügen über Insiderwissen rundum Mode und Trends. Hier finden sowohl Fashionistas als auch Menschen auf der Suche nach ihrem Stil immer genau das zum Anziehen, was ihnen auch entspricht. Anita Hass gilt als Modepolizei von Hamburg. Wir sind uns sicher, Sie finden hier auch das ein oder andere Stück, was Ihnen länger Freude bereitet. Zurück an der Alster entspannen Sie und Ihr Escort Hamburg, Ihre durch Kunst und Shopping geforderten Augen bei einem Spaziergang am Wasser und ziehen sich für den Rest des Tages in das neue Hamburger Luxushotel „The Fontanay“ zurück. Das Haus verbindet innovative Architektur, höchste kulinarische Raffinesse und ein außergewöhnliches Spa-Erlebnis. Die 5 Sterne dürften sich bei allen diesen edlen Besonderheiten wohl von selbst erklären und machen das Haus zu einem Luxushotel der Extraklasse. Das belegt ganz eindeutig auch die Aufnahme in die Luxushotelallianz „The Leading Hotels of the World“.

Natur und Urbanität im Herzen Hamburgs

„The Fontanay“ ist ein Abbild des modernen Hamburgs und versteht sich als Hommage an die Hansestadt, die genau das verbindet wofür auch das Hotel steht: Urbanität, Natur und Moderne. Dank der skulpturalen Architektur des Hotels haben Sie und Ihr Escort Hamburg aus fast allen der 131 Zimmer und Suiten einen fantastischen Blick auf die Alster. Licht ist ein wichtiges Element des Baus: Ein 27 Meter hohes Atrium, der verglaste und begrünte Patio, das Garten-Restaurant sowie das Gourmet-Restaurant und die Dach-Bar mit Blick über Hamburg, sorgen für genügend Durchflutung und werden Sie nachhaltig beeindrucken. Mit zahlreichen großzügigen und individuell bestückten Terrassen, werden die Grenzen zwischen drinnen und draußen aufgehoben. Am Abend nehmen Sie einen Aperitif in der Bar auf der sechsten Etage ein und genießen bei innovativen Drinks den Sonnenuntergang. Auch die großzügige Spa-Landschaft des Hotels setzt neue Maßstäbe. Auf 1.000 Quadratmetern wird sich jeder Entspannungssuchende sehr wohlfühlen. Ein 20 Meter großer Innen- und Außenpool mit atemberaubender Terrasse kann getrost als Herzstück des Spas gelten. Eine Sauna, ein Dampfbad und verschiedene Behandlungs-Suiten sorgen für ein wohltuendes Wellness-Erlebnis nach einem anstrengenden Tag in der norddeutschen Handelsmetropole. Das einzigartige Luxushotel wird Ihrem exzeptionellen Anspruch mit Sicherheit gerecht und beschert Ihnen und Ihrem Escort Hamburg einen Aufenthalt in international ausgelegter Luxushotellerie.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Beginn:
8. September 2017 | 10:00
Ende:
7. Januar 2018 | 18:00

Ort

DEICHTORHALLEN HAMBURG
Deichtorstraße 1-2
Hamburg,Hamburg20095Deutschland
Webseite:
http://deichtorhallen.de