Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DAS KAPITAL

6. September 2017 | 10:00 - 4. März 2018 | 17:00

SONDERAUSSTELLUNG IM MUSEUM DER ARBEIT HAMBURG

Zugeben, „das Kapital“ von Marx klingt nach schwerer Kost und ist es für Anhänger des Kapitalismus bis heute. Nichtsdestotrotz ist es ein Stück Geschichte und hat die Welt in großem Maße verändert. Das Museum der Arbeit in Hamburg-Barmbek zeigt noch bis zum 4.März diesen Jahres die Sonderausstellung „Das Kapital“, welche Sie in Begleitung einer charmanten Begleitung des Escorts Hamburg besuchen sollten. Anlass ist die Erstveröffentlichung vor 150 Jahren sowie die spannenden und äusserst kontrovers diskutierten Fragen in Zusammenhang mit Marx’ Lehren. Vielleicht fragen Sie sich, warum Sie die Stunden oder Tage der Leichtigkeit mit einer wirtschaftlich diffizilen Grundfrage spicken sollten? Die Antwort ist einfach: Der sehr polarisierende Wirtschaftsband bildet weiter, beleuchtet die Ideengeschichte en detail und nicht zuletzt ist das Werk mindestens genauso bekannt und aktuell wie die Bibel und gehört damit zu den klassischen Werken, das in keinem Haushalt fehlen sollte. Zudem ist es eines der auflagenstärksten Bände der Geschichte, das die Nation gespalten und bewegt hat – Grund genug, sich den weitreichenden Inhalten mit einem unserer High Class Escorts Hamburg zu widmen. Der Band mit dem vielsagenden Untertitel „Kritik der politischen Ökonomie“ ist im Jahre 1867 im Verlag Otto Meissner erschienen und hatte zunächst große Absatzschwierigkeiten: In vier Jahren wurden tatsächlich nicht mehr als 1.000 Bücher verkauft – es dauerte, bis sich konservative Kaufleute für neue Inhalte begeistern konnten. Die Ausstellung spannt den Bogen vom 19.Jahrhundert in die Gegenwart sehr gekonnt und diskutiert nicht nur die Entstehung und die widersprüchliche Aufnahme des Gedankengutes, sondern ebenfalls die noch immer sehr aktuelle Frage der Schere zwischen Arm und Reich sowie der Verteilung von Vermögen. Der Klassenkampf ist noch nicht ausgefochten – es gibt weiterhin eine Reihe sozialkritischer Fragen, die im Zuge einiger Diskussionsrunden offen, kritisch, partizipativ und frei von Dogmen beantwortet werden sollen. Das Museum selbst widmet sich u.a. der Sozial-, Technik-und Industriegeschichte, womit es in Hamburg vorerst gut positioniert ist. Reisen Sie mit Escorts Hamburg zunächst ein wenig in die Vergangenheit und dann natürlich gerne wieder zurück in die Zukunft!

„Proletarier aller Länder vereinigt Euch!“

Mit diesem Ausruf, der bis heute zu den geflügelten und meist zitierten Worten Marx’ zählt, fing alles an und es schien, als hätte die Welt darauf gewartet. Man könnte fast meinen, es sei ein einfacher Schlachtruf, aber es war viel mehr: Es war der Aufruf zur Revolution, der die Welt in ihren Grundfesten verändern sollte. Marx rief offen dazu auf, darüber nachzudenken, in welcher Gesellschaft man leben möchte. Tatsächlich wurden Dinge, die seit Jahr und Tag bestanden, infrage gestellt. Vor allem aber wurde der Kapitalismus als Sinnbild für Freiheit, Wohlstand und geordnetes Leben vom Sockel gestoßen, da er nun für Krisen, Ausbeutung und menschliche Unterdrückung verantwortlich sein sollte – die Soziale Frage war aktueller denn je. Schlussendlich ging es darum, alte Normen und Werte zu stürzen, um eine neue Ordnung herzustellen sowie wirtschaftliche Mechanismen anders zu bewerten. Interessante Fragen, die Sie mit Ihrer Escorts Hamburg Begleitung im Rahmen zahlreicher Diskussionsrunden der Ausstellung mit einigen anderen interessierten Besuchern besprechen können. Man bekommt also aktiv die Möglichkeit, sich an Themenabenden mitzuteilen und an anderen Gedanken zu partizipieren, um sich der Thematik zu nähern. Hierbei werden Marx’ Theorien mit aktuellen Fragestellungen verbunden. Etwa „Was würde Karl Marx zum digitalen Zeitalter sagen?“ oder „Marx und Chinas große soziale Transformation?“ Nehmen Sie mit unseren High Class Escorts Hamburg an einem der Themenabende teil und erweitern Sie Ihren Horizont. Wer keine Lust auf Gesprächsrunden hat, kann sich mithilft einer App durch die Schau bewegen und aktiv Museumsmitarbeiter über das Medium kontaktieren. Das nachfolgende Verwöhnprogramm ist natürlich vollkommen sozial und nur auf Sie ausgerichtet!

„Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann leisten kann!“

Fürwahr. Luxus muss man sich gönnen können und am besten immer dann, wenn man das Bedürfnis nach Ruhephasen hat und dem stressigen Alltag entfliehen möchte. Mit einer nordischen Schönheit des Escorts Hamburg lässt sich die Freizeit nicht nur perfekt gestalten, sondern auch prima aushalten. Hamburg, mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten, hochwertigen Restaurants, angesagten Bars, Museen und Luxusboutiquen, zählt bis heute zu einer der wohlhabendsten Städte Deutschlands und ist Sinnbild für Eleganz, kaufmännisches Treiben und hanseatische Zurückhaltung. Touristen aus aller Welt zieht es, gerade nach der Fertigstellung der architektonisch hochgelobten Elbphilharmonie, in Massen in den kühlen Norden. Zahlreiche Luxushotels bieten für gut zahlendes Klientel hervorragende Übernachtungsmöglichkeiten. Wer direkt am Jungfernstieg eincheckt und damit im sehr beliebten Grandhotel „Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten“ schaut nach dem Aufwachen direkt auf die Binnenalster und befindet sich mitten im Herzen von Hamburg. Das Hotel besticht durch Klasse, Stil und Eleganz und ist ein Ort, an dem Sie und Ihr High Class Escorts Hamburg sich pudelwohl fühlen werden. In der Tat ist das kein Wunder, wird Ihnen doch jeder noch so kleine Wunsch von den Lippen abgelesen – der Service alter Schule überzeugt in letzter Instanz auch das kritischste Gemüt. Das Haus verfügt über 156 Zimmer und Suiten, die allesamt vollständig renoviert wurden und durch ein klassisches, zeitloses und aufwändiges Interieur überzeugen. Hierbei legte das Hotel besonders viel Wert auf zeitlose Eleganz, dezente Farbtöne wie Crème, Taubenblau, Kiwi, Flieder, Brombeere, Kaminrot oder Gold – eine Farbauswahl, die für sich steht und die Details der Dekoration positiv unterstreichen. Fast möchte man die Suite, ob der stilvollen Atmosphäre, nicht verlassen – und nun sagen wir Ihnen etwas: Das müssen Sie auch nicht. Genießen Sie die anregende Zweisamkeit mit einem unserer facettenreichem High Class Escorts Hamburg und erleben die Hansestadt schlichtweg aus der romantischen Perspektive!

Details

Beginn:
6. September 2017 | 10:00
Ende:
4. März 2018 | 17:00

Ort

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
Hamburg, 22305
+ Google Karte
Website:
http://www.museum-der-arbeit.de/de/home
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Beginn:
6. September 2017 | 10:00
Ende:
4. März 2018 | 17:00

Ort

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
Hamburg, 22305
+ Google Karte
Website:
http://www.museum-der-arbeit.de/de/home