Lade Veranstaltungen

« All Events

BUCERIUS KUNST FORUM HAMBURG

23. September 2017 | 11:00 - 7. Januar 2018 | 19:00

Alster

KUNSTMARKT IN DEN NIEDERLANDEN DES 17.JAHRHUNDERTS

Anhand ausgewählteR Werke etwa von Pieter de Hooch, Jacob van Ruisdael, Philips Wouwerman, Rembrandt oder Jan van Goyen, also den Künstlern des sogenannten Goldenen Zeitalters, präsentiert das Bucerius Kunst Forum für Sie und Ihr Escort Hamburg, eine umfassende Themenausstellung über die Geburt des Kunstmarkts im 17. Jahrhundert in den Niederlanden. Die Ausstellung erforscht, wie gesellschaftliche Veränderungen in den Niederlanden einen neuen Kunstmarkt und in der Folge eine ganz eigene Kunst hervorgebracht haben. Sie zeigt, wie sich Künstler und ihre Werkstätten sowie Kunsthändler erstmals auf eine wirkliche Marktsituation einstellen mussten und warum die Preise auf dem Kunstmarkt von wenigen Gulden bis hin zu Höchstsummen reichten. Im 17. Jahrhundert verlor der Adel an Bedeutung und die calvinistisch reformierte Kirche der Niederlande forderte schmucklose Kirchenbauten. Während also die Aufträge von Adel und Kirche ausblieben, konnte sich das erstarkende Bürgertum erstmals Ölgemälde leisten. Das Veränderte sowohl die Motive und Darstellungsformen als auch die Techniken, die nun den Ansprüchen des neuen Marktes Folge leisten mussten. Gewaltige Historienbilder und feine mythologische Szenen machten Stillleben, Landschafts- und Genrebildern Platz. Die Künstler spezialisierten sich auf einzelne Motive wie etwa Fluss- und Seelandschaften, Jagd- oder Prunkstillleben und machten diese zu ihren Markenzeichen. Sie und Ihr Escort Hamburg können hochkarätige Leihgaben aus international bekannten Museen und Sammlungen, darunter aus dem Rijksmuseum Amsterdam; der National Portrait Gallery London; der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, der Gemäldegalerie Alte Meister; der Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie; der Hamburger Kunsthalle; der Bayerische Staatsgemäldesammlungen, der Alten Pinakothek und aus zahlreichen weiteren Institutionen und Privatsammlungen bewundern.

Das Wohlstandsniveau steigt, die Preise auch

Aber nicht nur die Abwahl von Adel und Klerus, auch ein außerordentlich hohes Bildungs- und Wohlstandsniveau bot die Basis für einen Kunstmarkt, dessen Kommerzialisierung immer weiter voranschritt. Die Künstler begannen, sich neu zu orientieren und ihre Bilder für einen anonymen Markt zu malen, ohne vorab Aufträge erhalten zu haben. Die Ausstellung „Die Geburt des Kunstmarktes. Rembrandt, Ruisdael, van Goyen und die Künstler des Goldenen Zeitalters“, ist die erste Ausstellung von Prof. Dr. Franz Wilhelm Kaiser in seiner Funktion als Direktor und künstlerischer Leiter des Bucerius Kunst Forums. Übrigens: Das Bucerius Kunst Forum wurde 2002 der „Zeit Stiftung“  gegründet und gilt als Publikumsmagnet – sogar ganz ohne eigene Sammlung. Viermal im Jahr werden verständlich aufbereitete Ausstellungen zur Kunstgeschichte präsentiert, die Lust auf vergangene Epochen machen. Auch die großzügigen Öffnungszeiten machen einen spontanen Besuch in der Mittagspause oder nach Feierabend möglich. In historischer Umgebung präsentiert sich auch der berühmte Luxustempel Alsterhaus in Hamburg. Sie und Ihr Escort Hamburg shoppen hier in exklusivem Ambiente und modern gestalteter Innenarchitektur. Das Luxus-Kaufhaus bietet seinen Gästen ein einzigartiges Einkaufserlebnis, selbstverständlich exzellenten Service und einer ausgesuchten Auswahl internationalen Marken. In der ersten Etage wird der Herr von Welt fündig und partizipiert von der Kompetenz des Personals. Das Markenportfolio reicht von Designerkreationen wie Armani Collezioni, Boss, Zegna, Buberry, Polo Ralph Lauren und vielen mehr. Eine Etage darüber erfüllt die Auswahl hochkarätiger Designer-Kollektionen auch ausgefallenste Wünsche der Damenwelt: Marken wie Akris Punto, Buberry, Max Mara und Schumacher werden hier feilgeboten. In internationalen Departement Stores sind Feinkostabteilungen fast schon Pflicht. So auch in Hamburg: Der Feinschmecker Boulevard im Alsterhaus ist einer der exquisitesten Gourmet Treffpunkte Hamburgs und lädt Sie und Ihr Escort Hamburg zum Genießen und Entspannen ein.

„The Table“ – Köstlichkeiten in der HafenCity

Doch heute ignorieren Sie die köstlichen Auslagen des Feinschmecker Boulevards, und nehmen lediglich ein Gläschen Champagner an der Veuve Clicquot Champagnerbar- und Boutique ein, um sich danach einem hochklassigen Dinner im Restaurant von Küchenchef Kevin Fehling zu widmen. Es trägt den schlichten Namen „The Table“. Fehling ist der jüngste Drei-Sternekoch Deutschlands und mit David Eitel als Sommelier an seiner Seite, schaffen die beiden eine gastronomische Sensation: Eine Küche auf internationalem Top-Niveau. Das „The Table“ auf der Shanghai-Allee im Hamburger Szeneviertel HafenCity überzeugt mit Modernität und Exklusivität – passend zu seiner faszinierenden Location in der Hafenstadt. Sie und Ihr Escort Hamburg, sitzen an einem einzelnen geschwungenen Tisch aus Kirschbaumholz, an dem bis zu 20 Personen Platz finden. Diese ungewöhnliche Anordnung, enthebt die Besucher den üblichen Gastraum-Konventionen und ermöglicht sowohl Geselligkeit als auch eine Trennung in Sitzgruppierungen unterschiedlicher Größe. Privatsphäre ist Ihnen also dennoch gewiss. Fernab der zumeist etwas steifen Ausstattung klassischer High-Class-Restaurants überzeugt „The Table“ mit innenarchitektonischen Reizen, die in Deutschland einmalig sind. Vor ihren Augen arbeiten höchst konzentriert die Köche mit exklusiven Spitzenprodukten, puren Aromen und intensiven Geschmäckern, die sie zu harmonischen Kompositionen zusammenfügen. Kevin Fehlings Küche vereint Präzision, Feinheit und die Gabe einer erstklassigen Präsentation. Im Hamburger Sternerestaurant, finden Gourmetliebhaber klassische Gerichte modern interpretiert und durch internationale Einflüsse nuanciert. Gemütlichkeit und Leichtigkeit stehen im Fokus der Gesamtausrichtung des Hauses: Sie und Ihr Escort Hamburg finden im „The Table“ einen Ort, um es sich gut gehen und von den köstlichen Speisen berauschen zu lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Beginn:
23. September 2017 | 11:00
Ende:
7. Januar 2018 | 19:00
Webseite:
http://www.buceriuskunstforum.de

Ort

Bucerius Kunst Forum
Rathausmarkt 2
Hamburg,20095