Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ART DÜSSELDORF

17. November 2017 | 11:00 - 19. November 2017 | 19:00

Medienhafen Düsseldorf

Eine Kunst-Innovation in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, zu der Sie und Ihr Escort Düsseldorf es nicht weit haben? Das ist die ART DÜSSELDORF, die sich als neue Plattform für Sammler, Galeristen und Kuratoren etabliert hat. Das Areal Böhler ist der perfekte Ort für eine solche Messe, denn er liegt zentral an der Schnittstelle von Rheinland und Ruhrdelta: Zehn Millionen Einwohner, mit historisch bedingten Bezug zur Kunst und Kultur leben in der Metropolregion, die als eine der wachstumsstärksten Regionen Westeuropas gilt. Und auch die Kunstmetropole Düsseldorf kann sich als idealer Standort für eine solche Schau positionieren, bietet die Ausstellungsfläche doch die richtige Größe und eine wachsende Zahl an potentiellen Käufern. Der Standort der ART DÜSSELDORF hat den Vorteil, in eine dichte städtische Kulturlandschaft eingebunden zu sein, umgeben von wichtigen Kunstinstitutionen in Köln, Bonn, Essen und Bochum. Das Areal Böhler hat sich als die neue Messedestination in Düsseldorf etabliert, unterstreicht der ehemalige Fabrikkomplex mit seinen lichtdurchfluteten Hallen doch hervorragend das zeitgemäße Ambiente der ART DÜSSELDORF. Seit der Renovierung im Jahr 2012 erscheinen die eindrucksvolle Säle in hellen Tönen. Der Fabrikkomplex hat sich seither als erfolgreicher Gastgeber von exklusiven Messen und Kongressen für ein internationales Publikum etabliert. Die Erreichbarkeit spielt hier auch eine nicht unbeträchtliche Rolle: Die Messe lässt sich sowohl entspannt von Besuchern aus dem Rheinland sowie den gesamten Benelux- und Westfälischen Gebieten erreichen. Und auch Sie und Ihr Escort Düsseldorf können leicht mit Ihrem Lieblingsauto aus dem hauseigenen Fuhrpark vorfahren.

Kunst verbindet und eröffnet neue Wege

Die ART DÜSSELDORF hat sich zum Ziel gesetzt, etablierte Kunst mit neuen Positionen zu verbinden: Rund 80 eingesessene und junge Galerien aus 21 Ländern zeigen moderne und zeitgenössische Kunst aus den Jahren 1945 bis 2017. Darüber hinaus werden im Rahmen der Reihe „Referenzen“ einzelne Meisterwerke und Werkgruppen aus der Zeit vor 1945 gezeigt. Junge Galerien sowie deutsch-internationale Galerienpartnerschaften werden in besonderem Maße unterstützt und gefördert. Die Kunstmesse ist sich ihrer Regionalität bewusst und wird diese zelebrieren, setzt aber zugleich auch auf eine internationale Ausrichtung. Seit Februar 2017 hält die MCH Group aus dem schweizerischen Basel einen Anteil von 25,1% an der art.fair International GmbH. Die MCH Group integrierte die ART DÜSSELDORF in ihr kürzlich eingeführtes Regional Art Fairs Initiative und baut ein weltweites Portfolio von regionalen Kunstmessen auf. Ziel der Betreiber ist es, mit der inhaltlichen Ausrichtung der Messe eine starke Plattform für Deutschland, die angrenzenden Benelux-Länder und das Rheinland zu bieten. Eine Plattform, die sich durch einen großen Kunstverkauf und ein enges Netzwerk an Galerien und Institutionen, der freien Kunstszene und der Kreativwirtschaft auszeichnet. Die Voraussetzungen sind ideal und müssen jetzt nur genutzt werden! So ein Messetag macht ja bekanntlich hungrig. Reisen Sie doch einfach nach Japan und lassen Sie sich von der japanischen Speiseästhetik verzaubern. Japan? Ist das nicht ein bisschen weit weg für ein Abendessen? Nein, denn Sie und Ihr Escort Düsseldorf werden es wissen: Die wohlhabende Landeshauptstadt ist die einzige Stadt Deutschlands mit einem „Japantown“, rund 5.000 Japaner leben dort, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass in Düsseldorf auch jenes Restaurant heimisch ist, das gemeinhin als „bester Japaner Deutschlands“ gilt: Das Nagaya.

Das Beste aus zwei Welten

Küchenchef Yoshizumi Nagaya lebt seit zwölf Jahren in Deutschland. Er arbeitete zunächst im Edo in Düsseldorf-Lörick. Als das Traditionshaus schloss, ging Nagaya nach Mailand ins Nobu, kam aber schließlich zurück ins schöne Rheinland, wo er 2003 das nach seinem Namen benannte Restaurant eröffnete. 2009 zog das Lokal aus der Bilker Straße zum heutigen Standort in die Klosterstraße, direkt ins japanische Viertel, rund um die Immermannstraße. Im Jahr darauf, im November 2010, wurde seine ungewöhnliche Kombination aus traditionell japanischem Purismus und europäischer Hochküche mit einem Michelin-Stern und zwei Hauben vom Gault Millau ausgezeichnet, von deren Exklusivität Sie und Ihr Escort Düsseldorf sich vor Ort überzeugen können. Im wahrsten Sinne des Wortes, bekommen Sie hier essbare Gemälde präsentiert, die die Erlebnisse des Kunstmessetages in die Kulinarik transferieren. Das Nagaya serviert keine klassische Fusionsküche, aber auch keine rein japanische Küche. Vielmehr bildet die Philosophie der japanischen Kochkultur, mit ihrer Klarheit in der Ausarbeitung der Aromen, die Basis für eine ganz eigene Stilistik und Ästhetik. Unwillkürlich werden Sie und Ihr Escort Düsseldorf sich bei einigen der Teller zurücklehnen, um die anspruchsvollen Kreationen, das Farbenspiel und die Struktur der Zutaten, auch optisch, auf sich wirken zu lassen. In den Mittelpunkt rückt Yoshizumi Nagaya die Unverfälschtheit des Produkts, welches durch differenzierte Verarbeitungstechniken in der gesamten Bandbreite seiner sensorischen Facetten auf den Teller kommt. Besonders deutlich wird dies an kleinteiligen und exklusiven Gerichten wie dem Wagyu, dem Hummer und der Pilzbouillon mit Gänseleber-Pudereis. Mit nur wenigen Bissen offerieren diese Gänge einen breiten und zugleich kurzweiligen Spannungsbogen und schenken den Genießern ein intensives Geschmackserlebnis, das lange vorhält. Unser Fazit: Im Nagaya erleben Sie und Ihr Escort Düsseldorf, eine originelle, modern gearbeitete und sehr eigene Interpretation der Verbindung der Küchen Japans und Europas, bei der vor allem die Intensität der Aromen und Filigranität der Präsentation beeindruckt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Details

Beginn:
17. November 2017 | 11:00
Ende:
19. November 2017 | 19:00
Webseite:
https://www.art-dus.de/

Ort

Düsseldorf
40479+ Google Karte