HANDSOME? YES, INDEED!

Die Frau an seiner Seite macht den Mann!

© Gucci

Wenn es um das Thema Männer und Frauen geht, hat der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger sicherlich in vielen Fällen Recht, wenn er behauptet: Das Schönste an den meisten Männern, ist die Frau an ihrer Seite. Nicht umsonst sind erfolgreiche Männer oft in Begleitung von starken und attraktiven Frauen zu sehen, die nicht nur aufgrund ihrer optischen Reize eine besondere Ausstrahlung auf ihre Umgebung haben. Denn all der äußere Glanz nutzt wenig, wenn unter der schicken Schale ein hässlicher Mensch steckt. Und so enthält die banale Erkenntnis, dass wahre Schönheit von innen kommt, ein hohes Maß an Wahrheit. Wirklich schöne Menschen verzaubern ihre Umwelt stets gleichermaßen mit ihrem sympathischen und intelligenten Wesen wie auch mit ihrer äußeren Erscheinung.

Die Antwort auf die Frage, was allgemein als schön betrachtet wird, unterliegt maßgeblich dem Kulturkreis und dem jeweiligen Zeitgeschmack. Und obwohl letzterer einem steten Wandel unterliegt, gibt es doch so etwas wie ein ewiges Schönheitsideal, das allen Moden trotzt. So waren Symmetrie und ausgewogene Proportionen zu jeder Zeit ein bestimmendes Merkmal für Schönheit. Bei der Bewertung von Attraktivität geht es jedoch immer auch um persönliche Präferenzen. Schön ist, was gefällt. Und was gefällt ist stets eine ganz subjektive Entscheidung. Diese Vielfalt der Vorlieben spiegelt sich auch bei den Damen unseres Escort Service wieder. Sie sind nicht nur im klassischen Sinne schön, sie sind eigenständige Persönlichkeiten mit individuellen inneren und äußeren Qualitäten. Aufgrund der großen Auswahl, ist es unseren Kunden möglich, ihr perfektes Match zu finden. Es ist die ideale Kombination aus optischer, intellektueller und charakterlicher Schönheit, die unsere Damen so begehrenswert macht. Viele der Herren, die unsere Dienste in Anspruch nehmen, haben deshalb ihre ganz persönliche Favoritin, deren Gesellschaft sie regelmäßig genießen. Ist diese gefunden, kommt nicht selten die Frage auf, wie es gelingt, der Herzensdame mit einem kleinen Geschenk eine Freude zu bereiten und ihr ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Kleine Aufmerksamkeiten freuen jede unserer Damen. Insbesondere dann, wenn es sich um Dinge handelt, die sie noch attraktiver machen. Exklusive Lederhandschuhe wie das Modell Marmont von Gucci fallen eindeutig in diese Kategorie. Während feinstes Lammleder die äußere Erscheinung dieser eleganten Handschuhe eindrucksvoll zur Geltung bringt, repräsentiert das Futter aus 100 % Kaschmir die inneren Qualitäten dieser überzeugenden Beweise für höchste Handwerkskunst. Das Zickzack-Muster der Steppung auf dem Handrücken ist ein Hinweis auf die Marmont-Linie von Gucci. Auch die zu den Handschuhen passende Tasche zeichnet sich durch diese Steppung aus. Und natürlich darf auch das bekannte Gucci-Logo als Erkennungsmerkmal nicht fehlen.

GUCCI – INBEGRIFF VON EXKLUSIVITÄT, LUXUS UND HÖCHSTER HANDWERKSKUNST

Der Name Gucci steht nicht nur für ausgesuchte Luxusmode und andere schöne Dinge, sondern auch für eine spannende Firmenhistorie.
Man schrieb das Jahr 1921, als der Sattlermeister Guccio Gucci in Florenz eine bescheidene Werkstatt eröffnete, in der er hochwertige Lederwaren und Gepäckstücke fertigte. Seine kleinen Meisterstücke begeisterten die anspruchsvollen Kunden so sehr, dass er sich entschloss, weitere Filialen in ganz Italien zu eröffnen. Bis zu seinem endgültigen Durchbruch sollte es jedoch noch einige Zeit dauern. Dieser erfolgte mit seiner im Jahr 1947 geschaffenen Bamboo Bag, einer eleganten Handtasche, die er aufgrund des nach dem Zweiten Weltkrieg herrschenden Materialmangels mit einem Bambusgriff versah. Das aus der Not geborene ausgefallene Design war zum Startschuss für die internationale Karriere des Sattlers geworden, der bis zu seinem Tod im Jahr 1953 sein Unternehmern weltweit etablieren konnte.

Stilsicherheit und höchste Qualität bei Design und Verarbeitung zeichnen die Kreationen aus dem Hause Gucci bis heute aus. Schon zu Beginn der internationalen Expansion des Unternehmens orientierten sich die Designer von Gucci auf der Suche nach Inspirationen am Pferdesport. Dieser spielte auch bei der Gestaltung des Logos eine entscheidende Rolle. Seit Mitte der 1960er Jahre sind die Produkte aus dem Haus Gucci an zwei miteinander verbundenen Steigbügeln zu erkennen, die gleichzeitig auch die Initialen des Firmengründers Guccio Gucci abbilden.

Die weltweiten Erfolge der Italiener waren der Anstoß zur Ausweitung der Produktpalette. In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde eine Modelinie geschaffen, die im Jahr 1981 erstmals auch auf einer Modenschau präsentiert wurde. Sieben Jahre zuvor war Gucci bereits ins Geschäft mit Nobelduftwässern eingestiegen. Die exklusiven Parfüms für Damen und Herren gehören seitdem ebenfalls zum Portfolio der Luxusmarke.

In den 1980er Jahren schlitterte das Unternehmen aufgrund von Familienstreitigkeiten über die Besitzverhältnisse in eine existenzbedrohende Krise. Dies führte dazu, dass die Investorengruppe Investcorp international aus Bahrain und den USA 1989 50 % der Unternehmensanteile übernahm. Im Zuge der Neustrukturierung wurde die Amerikanerin Dawn Mello, die zuvor Chefeinkäuferin bei Bergdorf-Goodman gewesen war, zur obersten Designerin bei Gucci bestellt. Damit trat zum ersten Mal in der Firmengeschichte eine Person an die Spitze der Gucci-Designabteilung, die nicht zur Gründerfamilie gehörte. Die vollständige Übernahme durch Investcorp international erfolgte im Jahr 1993. Um die Übernahme zu ermöglichen, hatte Maurizio Gucci, der Enkel des Firmengründers, zunächst alle anderen Erbberechtigten ausbezahlt. Viel Freude hatte Maurizio Gucci jedoch nicht an seinem Erlös aus dem Verkauf. 1995 fiel er einem Mordanschlag zum Opfer, für den später seine Ex-Frau verantwortlich gemacht wurde. Im gleichen Jahr begann auch der Handel mit Aktien der Firma Gucci an den Börsen von New York, Amsterdam und London. 1998 erfolgte die Verlegung des Firmensitzes in die britische Hauptstadt an der Themse.

Das Ende der Familienstreitigkeiten und die Neuorganisation des Unternehmens waren der Beginn des Wiederaufstiegs der Luxusmarke Gucci. Der wachsende Erfolg rief jedoch schon bald Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz hervor. Und so begann im Jahr 1999 eine heftige Übernahmeschlacht, die bis 2002 andauern sollte. Vor Gericht stritten mehrere Parteien darum, die Mehrheit im Gucci-Konzern zu übernehmen. Auslöser für den Wirtschaftskrimi war der Besitzer der LVMH Gruppe, Bernard Arnault. Er hatte damit begonnen, immer mehr Aktien des Unternehmens aufzukaufen. Diese Aktivitäten nährten bei Investcorp international die Furcht vor einer Übernahme. Als Reaktion auf die Bedrohung riefen die Gucci-Manager Francois Pinault vom Luxusgüterkonzern PPR zur Hilfe. Diesem gelang es bis zum Jahr 2004, 99,4 % der Gucci-Anteile unter seine Kontrolle zu bringen. Damit war das Ringen um die Nobelmarke endgültig entschieden. Kurz nach dem Ende der Übernahmeschlacht wurde der Börsenhandel mit Gucci-Aktien dauerhaft eingestellt. Bis heute gehört das Unternehmen zum PPR-Nachfolgekonzern Kering.
Trotz der geschäftlichen Turbulenzen blieb die Marke Gucci stets ein Inbegriff für Luxus und Eleganz. Die sinnlich-eleganten Kreationen der international gefeierten Modeschöpfer des Labels begeistern natürlich auch unsere exklusiven Escort Damen. Als dezentes Zeichen der Verehrung sind sie deshalb jederzeit eine gern gesehene Aufmerksamkeit. Das Strahlen und die Freude über ein solches Geschenk zu sehen, ist aber auch für den Schenkenden ein eindrucksvolles Erlebnis, das er so schnell nicht vergessen wird.

JENSEITS VON ALLTÄGLICH – AUSSERGEWÖHNLICHE ERLEBNISSE MIT FASZINIERENDEN ESCORTS!

Unvergesslich sind aber auch die gleichermaßen anregenden wie entspannten Stunden, die Sie mit den niveauvollen Damen unseres Escort Service verbringen können. Eine attraktive Begleitung an seiner Seite zu wissen, macht den Besuch eines Konzertes, einer Vernissage und jeder anderen kulturellen Veranstaltung zu einem ganz besonderen Vergnügen. Die ungeschriebenen Gesetze des gesellschaftlichen Parketts kennen unsere Damen ebenso gut wie die Regeln einer gepflegten Konversation.
Auch als charmante Tischpartnerin bei einem exklusiven Dinner machen unsere Escort Ladies eine erstklassige Figur. Wer hat schon Lust, in einem Sterne-Lokal die neuesten Kreationen eines Starkoches alleine zu genießen. In der Gesellschaft einer attraktiven Frau schmeckt es gleich nochmal so gut. Insbesondere dann, wenn durch die lukullischen Genüsse die Vorfreude auf das geweckt wird, was da noch kommen mag. Die Entscheidung, wie der Nachtisch aussehen soll, treffen alleine Sie und Ihre weltgewandte Begleiterin unseres Escort Service. Ob es nach dem Ausflug in die Kulinarik noch in eine angesagte Szene-Bar geht oder die intime Atmosphäre der Suite eines Nobelhotels vorgezogen wird, hängt nicht zuletzt von Ihren Wünschen und Bedürfnissen ab. Eine interessante Unterhaltung in exklusiver Umgebung kann unter Umständen nicht weniger anregend sein als ein erotisches Abenteuer, für das unsere Damen natürlich ebenfalls zur Verfügung stehen. Am Ende ist es immer eine Frage der persönlichen Präferenzen und der Sympathie, die darüber entscheidet, ob die Begegnung mit der ausgewählten Escort Dame eine einmalige Angelegenheit bleibt oder ob die Erfahrung Lust auf weitere Treffen macht. Nicht wenige der Herren, die das Angebot unseres Escort Service in Anspruch nehmen, finden schon bald ihre ganz persönliche Favoritin, die sie in der Folge regelmäßig buchen. Die umfangreiche Auswahl an niveauvollen, gebildeten und reizvollen Damen macht es auch Ihnen möglich, bei uns Ihre Traumfrau zu finden. Schauen Sie sich doch einfach einmal um. Wir sind sicher, dass eine der Ladies unseres Escort Service genau das zu bieten hat, nach dem Sie so lange gesucht haben.