• Catwalk

That’s London Baby!

Die London Fashion Week, das ultimative Fashion Festival (Selbstbeschreibung!), findet vom 15. bis 19. September 2017 statt. Ausrichter ist der British Fashion Council und präsentiert damit die glamouröseste Fachveranstaltung der Saison, um „das“ britische Mode-Talent hochzuhalten. Die London Fashion Week steht nicht für Chanel, Prada oder Gucci, sondern hier zeigen jüngere, aber nicht weniger spannendere Labels wie Erdem, Mary Katrantzou, Roland Mouret, Ports 1961 oder MM6 Maison Margiela. Zweimal im Jahr präsentieren die „Big Four“ Catwalk Shows in Paris, Mailand, London und New York das, was in den nächsten Saisons modemäßig zu erwarten ist. Londons großer Vorteil dabei: Von bestickten Traumkleidern bis hin zu avantgardistischen Power-Looks ist für jeden etwas dabei.

Modenschauen, das sind die teuersten 20 Minuten eines jeden Modehaus-Jahres: Die Kleider sind überteuert und können zum größten Teil von niemandem jenseits von Größe UK8 getragen werden. Man kann sich also zurecht fragen, was eigentlich der Sinn von Modenschauen ist? Ihr Zweck ist nach wie vor Gegenstand teils heftiger Diskussionen, aber interessanterweise oft unter denen, die sich wenig bis gar nicht für Mode interessieren. Warum Veranstaltungen wie die London Fashion Week wichtig sind, können Kritiker außerhalb der Branche schwer verstehen. Für die Mode-Meute allerdings, sind diese Shows signifikant. Sie geben nicht nur einen Einblick in das, was wir in der kommenden Saison tragen werden, sondern verstehen sich als Reflexion der modernen Gesellschaft. Aus diesem Grund wird die Modewoche ein immer wichtigerer Teil der Kultur, ebenso wie ihre Gegenstücke Musik, Kunst und Film. Britische Labels wie Biba und Mary Quant haben ab den 1960er Jahren hart an der Etablierung der Mode gearbeitet und gelten noch immer als Vorreiter. Und, es gilt zu bedenken, dass die Modebranche eine bedeutende Rolle für die britische Wirtschaft spielt: Allein die London Fashion Week setzt rund 269 £ Millionen pro Saison um.

Bleibt nur noch eine Frage offen: Wie können Sie nun an Tickets für die London Fashion Week 2017 kommen? Falls Sie nicht sowieso über eine Einladung von einem Lieblingslabel verfügen und neben Cara Delevingne und Kate Moss in der Front Row sitzen, können Modeliebhaber, die einen Blick auf die neuen Kollektionen werfen möchten, Tickets online bei Ticketmaster oder über die offizielle LFW-Website erwerben. Die Eintrittspreise variieren je nach Show, Lage und Sitzbereich zwischen 20 £ bis 200 £.

Alle Informationen zur London Fashion Week inklusive des ausführlichen Schauenplans finden Sie auf der dazugehörigen Website.