Traumstadt Köln

Das Kölner Museum Ludwig zeigt Danh Võ

Bis zum 25. Oktober 2015 zeigt das Kölner Museum Ludwig die Ausstellung „Ydob eht ni mraw si ti“ von Danh Võ. Der 1975 geborene und in Kopenhagen aufgewachsene Künstler mit vietnamesischen Wurzeln zeigt in der speziell für das Museum konzipierten Ausstellung sein Langzeitprojekt We The People. Võ baute dafür die New Yorker Freiheitsstatue im Maßstab 1:1 nach und nahm sie danach wieder auseinander. Dann verteilte er die 250 Einzelskulpturen über den gesamten Globus. Die Fragmente befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen. Das Museum Ludwig zeigt den bisher größten zusammengesetzten Teil: Eine sechs Meter hohe raumgreifende Kupferskulptur.
Nicht nur mit We The People erinnert Võ an unser kulturelles Selbstverständnis in der sich immer schneller verändernden Welt. In seinen Objekten, Fotografien, Installationen und Papierarbeiten verbindet er die Erfahrungen seiner Kindheit mit seiner Familienhistorie, deren Flucht nach Europa mit Fragen nach dem Kolonialismus, Migration und Identität. Aber auch Themen wie gleichgeschlechtliche Beziehungen und das Hinterfragen normierter Verhaltensweisen – sowohl in der Gesellschaft als auch im Kunstkontext – ziehen sich durch sein Œuvre.

In Museum Ludwig zeigt Võ neben der Kupferskulptur auch neue Arbeiten, die er mit von ihm ausgewählten Werken des amerikanischen Fotografen Peter Hujar in Korrespondenz setzt. Geht man jetzt aufmerksam durch die Kölner Innenstadt, fallen einem die Plakate der Ausstellung mit dem kryptischen Titel „Ydob eht ni mraw si ti“ sofort ins Auge. Der Betrachter ist recht schnell geneigt, zu glauben es handele sich um vietnamesische Vokabeln weil die Herkunft des Künstlers diese Annahme auch zulässt. Nach näherer Betrachtung wird jedoch klar: Es ist ein englischer Satz zu sehen, der sich von hinten nach vorne als „it is warm in the body“ lesen lässt. Filmliebhaber wissen, dass es sich hierbei um ein dämonisches Zitat aus dem Horrorfilm Der Exorzist handelt.

Neben der Schau in der Domstadt präsentiert sich Danh Võ zurzeit mit zwei Ausstellungen in Venedig: Er vertritt Dänemark auf der 56. Biennale und kuratierte die Ausstellung Slip of the Tongue in der Punta della Dogana. Große internationale Beachtung erzielte er außerdem mit Einzelausstellungen in der Kunsthalle Basel, in Kassel, Chicago, Bregenz und Paris sowie durch seine Teilnahme an den Biennalen in Berlin, Gwangju und Singapur.
Mit einer Excellent Escort Dame an Ihrer Seite, lassen Sie sich Museum Ludwig inspirieren und vertiefen danach die gewonnenen Eindrücke im herrlichen Café des Ausstellungshauses bei einem guten Glas Wein.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.