BOLD, BEAUTIFUL AND DAMNED – TONY VIRAMONTES

© Tony Viramontes

Kühn, schön und verdammt – diese drei Worte fassen das Leben des Illustrators Tony Viramontes sehr kurz und knapp zusammen. Doch sind diese Worte bei Weitem nicht genug, um die Arbeit und das Schaffen Viramontes’ zu würdigen. Ab dem 6. September 2013 zeigt die Galleria Carla Sozzani in Mailand die Werke von Tony Viramontes in der umfassenden Ausstellung „bold, beautiful and damned“.

„Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Ideen, denn ich mag den Zustand kreativer ‚Angst‘ und Unsicherheit. Wenn ich mich zu selbstsicher fühle, kann ich nicht kreativ sein, also versuche ich, mich immer wieder neu zu erfinden.“

Kühn zeigte sich Tony Viramontes zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn: Mit seinem ausdrucksstarken und sehr direkten Stil, schnell und wie unter Strom gezeichnet, standen seine Illustrationen im absoluten Kontrast zu den zurückhaltenden, fast gehauchten Bildern der 70er-Jahre. Da seine Arbeit ein hohes Maß an Akzeptanz und Lob erfuhr, avancierte Tony Viramontes in den späten 1970er-Jahren schnell zum Liebling der Szene. Von „Lei, Per Lui“ in Italien über die US-VOGUE, Marie Claire, Le Monde bis hin zum „City Magazine“ in Frankreich – namhafte Magazine rissen sich um den Künstler.
Schön fanden auch zahlreiche Designer Viramontes Illustrationen. Valentino liebte ihn und auch Gaultier, Givenchy, Miyake, Yves Saint Laurent, Pierre Cardin, Ungaro und Dior gehörten zu seinem Portfolio. Zudem fertigte Viramontes Porträts von berühmten Persönlichkeiten wie Isabella Rossellini, Paloma Picasso oder Janet Jackson an.

Die 70er- und 80er-Jahre, in denen die Kreativen wie Viramontes Kunst, Mode und Musik erschufen, die bis heute diese Zeit charakterisieren, zeigten leider auch ihr dunkles Gesicht. Tony Viramontes starb 1988 im Alter von 28 Jahren an den Folgen von Aids. Zurück bleiben die Werke seines kreativen Schaffens, die nun in der Ausstellung „Tony Viramontes, bold, beautiful and damned.“ zu bewundern sind. Wie Fran Lebowitz in Scorseses biopic anmerkte: „Es waren die Talentiertesten und Schönsten, die alle in dieser Zeit liebten und begehrten – aber diese waren es auch, die starben.“ …“Doomed by their beauty, their talent, their joie de vivre – Damned for all the wrong reasons.“

Hier finden Sie einige Informationen zur Ausstellung:

Tony Viramontes, bold, beautiful and damned.

Galleria Carla Sozzani, Corso Como 10 – 20154 Milano, Italia

Website: www.galleriacarlasozzani.org

Opening-Cocktail am 5. September 2013, 17 bis 21 Uhr

Öffnungszeiten: 6. September bis 3. November 2013
Di., Fr., Sa. und So., 10:30 bis 19:30 Uhr
Mi. und Do., 10:30 bis 21 Uhr
Mo., 15:30 bis 19:30 Uhr

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.