Skifahren macht hungrig. Die Zeiten, als man sich in den Alpen mit einer zünftigen Brotzeit begnügen musste, sind indes längst vorbei. So darf es heutzutage durchaus feiner zugehen. Dem Himmel ganz nah fühlen sich Feinschmecker-Alpinisten in der „Galzig Verwallstube“. Das liegt zum einen an der Lage – es gehört zu den höchst gelegenen Haubenrestaurants der Welt und empfängt seine Gäste in 2085 Meter Höhe –, zum anderen an Bernhard Neuhold. Excellent Escorts  kann dieses Restaurant nur empfehlen.

Der Küchenchef (14 Gault-Millau-Punkte) überzeugte den russischen Präsidenten Putin ebenso wie Caroline von Monaco oder Jahrhundertkoch Witzigmann von seinen Fähigkeiten am Herd. „Wir haben viele prominente Gäste. Sie fühlen sich wohl bei uns, genießen die Küche und den herrlichen Blick auf die schneebedeckte Galziger Bergwelt“, sagt Manfred Fahrner. Seit über zwanzig Jahren ist der gebürtige St. Antoner als Geschäftsführer auf dem Berg. An die Anfänge erinnert er sich mit Schmunzeln: „Die Leute haben mich für verrückt erklärt, hier oben ein Gourmetrestaurant zu eröffnen und mich dann noch auf Fisch zu spezialisieren. Fisch isst man am Meer, sagten sie. Natürlich gab es auch Transportprobleme. Einmal wollten wir einen dreieinhalb Meter langen Schwertfisch in die Verwallstube bringen. Er passte nicht in die Gondel, also haben wir ihn unter die Gondel gehängt. Der schwebende Fisch war eine echte Attraktion.“ Jeden Morgen um 7.30 Uhr prüft Bernhard Neuhold im Tal die Ware und erst, wenn sie seinem strengen Blick standhalten konnte, wird sie nach oben gefahren. Dreimal wöchentlich liefert der Pariser Fischmarkt. Nur allerbeste Qualität wird vom Küchenchef akzeptiert. Seine Bouillabaisse zum Beispiel ist eine echte Delikatesse – das Beste, was sich kulinarisch aus Meeresbewohnern zaubern lässt. Inzwischen ist die „Verwallstube“ gerade für ihre Fischspezialitäten (obwohl es natürlich auch ausgezeichnete Fleischspeisen gibt) weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Seit 2006 führt eine neue moderne Galzigbahn zu dieser Adresse des guten Geschmacks.
Manfred Fahrner pflegt auch auf 2085 Meter Höhe zwei Leidenschaften: Trüffel und Golf. Letzteres belegt ein Hole zwischen Küche und Panoramaterrasse. „Manchmal spiele ich mit den Gästen um einen guten Tropfen.“ Eine bemerkenswerte Auswahl internationaler Spitzenweine komplettiert die Hauben-Küche der „Verwallstube“. Schwarze und weiße Alba-Trüffel offeriert Manfred Fahrner in einer Holzkiste mit Eiern. „Feinschmecker lieben getrüffeltes Rührei“, weiß der Küchenchef zu berichten.

Winterzeit ist Skifahrzeit-wer weiß das besser als Sie, liebe Herren. Und ja, so ein Tag auf der Piste kann gewiss anstrengen-darum sollte der Ausklang umso entspannter und lieblicher sein. Nahe liegt daher, eine Dame unseres hochwertigen Escortservices zu buchen. Wie Sie wissen, beherrscht die ein oder andere Begleitdame nicht nur das Spiel zwischen den Laken, sondern auch die Bretter unter ihren zarten Füssen. Mit Rat und Tat steht Ihnen hier JvB zur Seite und plant die gewünschte Auszeit gerne mit Ihnen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.