Ja, was trägt sie denn-die Julia;-) ? Nein, heute geht es nicht um sie, sondern um Elisabeth II. Wir von Excellent Escorts sind nicht nur rege Abonnenten der BUNTE, sondern hier und da auch bekennende Fans der Queen: stoisch, gelassen und für jede Situation gewappnet, haben wir Vieles mit ihr gemein. Haben Sie sich nicht auch schon immer mal gefragt, wer hinter den modischen Kreationen der nicht abtreten wollenden Hoheit steckt und welch fleißige Hände stets dafür sorgen, dass „Lisbeth“ immer stilvoll und dem Anlass entsprechend gekleidet ist? Majestätisch elegant, hochwertig und zeitlos – das kennzeichnet die Garderobe der Queen. Blickt man hinter die Kulissen ihres Kleiderschranks, erkennt man, welch komplexes Meisterwerk sich hinter ihren Outfits verbirgt. Angela Kelly gewährt uns mit ihrem Buch „Das trägt die Queen“ einen charmanten Blick hinter die Kulissen.

In der royalen Modewerkstatt am englischen Königshof arbeiten rund ein Dutzend Kleidermacher und Schneiderinnen – angeführt von Angela Kelly, eben jene Autorin. Vor fast 20 Jahren kam sie als königliche Schneiderin an den britischen Hof und steht der Queen seitdem als persönliche Assistentin und Beraterin zur Seite. Sie ist verantwortlich für die Garderobe, den Schmuck, und die Orden Ihrer Majestät, „das eigentliche Topmodel des Jahrhunderts“, wie sie sie liebevoll nennt.

Um die Queen perfekt auszustatten, benötigen die Schneiderin und ihr Team oft Monate an Planung und Vorarbeit. Vom Entwurf bis zum fertigen Kleid können auch mal zwei Jahre vergehen, wie etwa bei einem besonders aufwendigen weißen Ensemble, das die Königin zu ihrem diamentenem Thronjubiläum bei den Feierlichkeiten auf der Themse trug.

Alle Kleider der Majestät werden von den Schneiderinnen in Garderoben-Tagebüchern notiert, um Wiederholungen zu vermeiden. „Wir geben den Kleidern der Königin gern Namen, bei denen wir unserer Fantasie freien Lauf lassen“, erzählt Angela Kelly und verrät, dass sie dabei viel Spaß hätten. Das können wir uns lebhaft vorstellen. Wie würde so ein Kleid wohl heißen? „Aufgehende Sonne des Empires“, „Sahnebaiser in himmelblau“? Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Doch nicht nur gegen einen Fashion-Fauxpas ist das Schneider-Team gewappnet, auch das britische Wetter kann der Queen nichts anhaben: Bei einer Parade der Streitkräfte im Mai 2012 trug die Queen einen türkisfarbenen Mantel sowie ein feines Paillettenkleid. Die Zuschauer dachten, die Queen würde einen offenen Mantel tragen, unter dem ihr Kleid hervorguckt. Tatsächlich war jedoch eine Stoffbahn in der Farbe des Kleides in ihn eingenäht, damit er sich bei einer plötzlichen Böe nicht öffnet-dies indes, wäre ganz gewiss interessant geworden.

Kleider machen Leute und die Queen macht es eindrucksvoll vor. Wir von Excellent Escorts halten sehr viel von schlichter Eleganz, Schnörkellosigkeit und guten Stoffen-bleiben damit auch immer „ganz Dame“ und hoffen, daß sie mit unserer Wahl stets zufrieden sind. Das Buch von Angela Kelly erscheint im Übrigen im Elisabeth Sandmann Verlag und kostet 29,95 EUR-ein in sich stimmiges Preis-Leistungsverhältnis-viel Spaß beim Lesen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.