Heute drehen wir den Spieß ganz charmant um, denn nun werden Sie geschüttelt und nicht gerührt, und zwar von einem delphinähnlichen Gerät, namens „Seabreacher“. Sie wissen nicht, was das ist? Wir klären gerne auf. Mit diesem Sportgerät sind Sie demnächst DIE Attraktion in jeder Bucht und so ziehen Sie alle, auch ohne Astralkörper, in Ihren Bann. Was immer sie auch hiermit anstellen mögen, es handelt sich definitiv um einen Spaß der Superlative: egal ob tauchen, schwimmen oder gleiten, tun Sie es einfach-wecken Sie das Spielkind in sich. Wie viel Power unter der Haube bzw. unter der Rückenflosse steckt, zeigt sich in Aktion.

Hier nun einige Daten und Fakten: ein ungemein kräftiger Rotax-Jet-Antrieb, erhältlich in zwei Varianten mit je 155 PS bzw. 215 PS, treibt den „Seabreacher“ an. Damit erreicht das Powerboat eine Geschwindigkeit von bis zu 65 km/h über und bis zu 32 km/h unter Wasser. Sehr gefällig ist das Design: das delphinähnliche Gefährt kann auch kurzzeitig abtauchen, ohne dem Piloten feuchte Füße zu bescheren-ein Traum. In der Rückenfinne befindet sich neben der On-Board-Kamera ein aufwändiges Schnorchelsystem, das „James Bond“ und die Maschine komprimiert mit Sauerstoff versorgt. Jetzt heißt es anschnallen und Fuß aufs Gas! „M“ wäre stolz auf Sie. Die Farbe können Sie individuell wählen. Der Tank fasst 52 l und die Wartezeit beträgt momentan 1,5 Jahre und ist momentan das Must-Have für all diejenigen, die bereits alles haben. Den „Seabreacher“ gibt es selbstverständlich in verschiedenen Ausführungen und Modifikationen. Der Fahrspaß beginnt bei 59.000 EUR, entspricht jedoch nicht dem Wasserschutzgesetz.

Recht hin, Recht her: erleben Sie dieses einzigartige Fahrvergnügen- tauchen Sie ab, springen Sie über Wellen und gleiten Sie über die Ozeane, denn ein bisschen Spaß muss sein. Für den „Spaß danach“ sorgt eine bikinitaugliche Escort Dame unseres Hauses, die Ihnen gerne weitere Lektionen zum Thema „Wellenreiten“ erteilen wird. Weitere Informationen finden Sie z.B. hier http://www.seabreacher.com/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.