Zum Ende des wankelmütigen Aprils präsentiert das Bayerische Staatsballett mit der Ballettfestwoche 2012 ein außergewöhnliches Programm. Vom 22. Bis zum 29. April übernimmt der Tanz die Herrschaft im Nationaltheater.
Das Bayerische Staatstheater gehört zu den renommiertesten Opernhäusern der Welt. Gleich zur Eröffnung feiern hier die herausragenden „Goldberg-Variationen“ vom Ensemble des New Yorker Jerome Robbins und die geheimnisvolle Kreation „Gods and Dogs“ des tschechischen Choreographen Jiři Kylián Premiere.

Die „Goldberg-Variationen“ zählen zu den Höhepunkten der über 60 Balletts des Broadway Choreographen und Direktors Robbins. Über vierzig Jahre waren diese Interpretationen der Klaviervariationen von Johann Sebastian Bach dem Ensemble des New York City Balletts exklusiv vorbehalten. Nun erobert das Bayerische Staatsballett für seine Premiere diese einzigartige Kreation in Variierungen von Gesten des höfischen Tanzes aus dem Barock bis hin zum American Contemporary Dance.

Mit „Gods and Dogs“ kreierte der tschechische Choreograph und gelernte Akrobat Jiři Kylián 2008 ein geheimnisvolles, fast mystisches und zugleich poetisches Ballett. Es geht um den Mythos, dass aus dem Reich der Pharaonen eine rätselhafte Doppelfigur, eine Art Hundgott entstammt. Gott habe den Hund erschaffen, damit Adam nicht mehr allein in der Welt spazieren gehen muß. Der Hund soll Adam jederzeit an die Liebe Gottes erinnern. Kylián erkundet die unsichtbaren Grenzen zwischen Normalität und Verrücktheit und sein Ensemble macht sich zur Musik von Ludwig van Beethoven auf die Suche nach dem mythischen Doppelwesen Gods and Dogs.

Wagen Sie den Tanz in den Mai auf diese außerordentliche Art und springen Sie zwischen Klassik und Moderne. Erforschen Sie Ihre verborgenen, geheimnissvollen Seiten im Bayerischen Staatstheater in München, hier am besten mit einer Dame von Escorts München.

Jerome Robbins / Jiří Kylián
Goldberg-Variationen / Gods and Dogs
Do 26.04.12, 19.30 Uhr

Restkarten und Stehplätze sind auch für weitere Vorstellungen der Ballett-Festwoche verfügbar.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.