Viele Männer kennen die Angst, dass Ihr „bester Freund“ im richtigen Augenblick nicht ganz bei der Sache ist- und das scheinbar nicht erst seit Viagra und Co. So gib es eine Reihe kurioser Ansätze, seiner Manneskraft Herr zu werden-Escorts Düsseldorf stellt Ihnen heute einige und hat eine kleine Liste der Ammenmärchen für Sie zusammengestellt: Nashörner, die wegen der traditionellen asiatischen Medizin ihr Leben lassen: Das Pulver des Horns soll Standhaftigkeit verleihen – nachgewiesen konnte es jedoch nicht. Ähnlich verhält es sich mit Haifischflossen oder Tigerpenisen. Ein sehr altes und schon von Heinrich dem IV genutztem Potenzmittel, ist die „spanische Fliege“. Ein Mittel, das auch wirklich eine Erektion hervorruft, aber Obacht, der enthaltene Wirkstoff Cantharidin ist ein starkes Reizgift und kann bei einer Überdosierung und oralen Einnahme tödlich sein. Zudem ist die Wirkungsweise fragwürdig, der Harnweg wird über die Maßen stark gereizt und verursacht so eine Erektion – ob diese an ein sehr starkes sexuelles Verlangen gekoppelt sein wird, wagt Escort Düsseldorf zu bezweifeln. Die „spanische Fliege“, die man heutzutage käuflich erwerben kann, verfügt aber nur über eine sehr geringe Dosis des Wirkstoffes und ist weitgehend ungefährlich. Escort Düsseldorf würde die „spanische Fliege“ als Potenzmittel trotzdem nicht empfehlen. Auch die in Kambodscha beliebte „gegrillte Tarantel“ gehört nicht zu den Top drei der besten Potenzmittel auf dem Markt – sie gehört zwar zu den gefährlichsten Spinnen und gebraten enthält sie viel Eiweiß, aber wieso Sie Erektionen fördern soll weiß man nicht.

Escort Düsseldorf gibt Ihnen ein paar Tipps wie Sie Ihren „kleinen Freund“ bei Laune halten. Zum einen kennen Sie alle Viagra, nutz und funktioniert, aber Vorsicht bei Bestellungen im Internet, da gibt es einige schwarze Schafe.

Darüber hinaus gibt es auch ganz natürliche und einfache Übungen. Zum Beispiel das Trainieren des Beckenbodens -diese Übung hat Ihre Frau doch sicher nach der Schwangerschaft gemacht, oder etwa nicht? Der so genante Musculus ischiocavernosus (von lateinisch musculus „Muskel“; von griechisch ìschion „Gesäß“) wird dabei beansprucht und trainiert. Sie können ihn einfach ertasten: Dazu legen Sie am besten zwei Finger auf die Region zwischen Hodensack und Enddarmausgang – klingt komisch, ist aber so.

Die Übung ist einfach: Spannen Sie im Sitzen regelmäßig Ihren Beckenboden an und entspannen selbigen – recht oft hintereinander, das ist wichtig. Gut ist eine Trainingseinheit von 15 mal je 6 Sekunden. Diese Übung stärkt die Potenzmuskulatur, die dafür gebraucht wird, um die Errektionen zu halten. Ein etwas teurer „Spaß“ ist die „Elektroreiztherapie“ – auch dabei geht es um die Stimulation des oben genannten Muskels – nur das die Muskulatur diesmal durch elektrische Impulse bewegt wird. Zusätzlich gäbe es die vielzitierten „Penispumpen“ – wußten Sie, daß jeden Tag im Universitätsklinikum in München ca. 15 Männer wegen geplatzter Venen im Penis operiert werden? Mehr sagen wir nicht zu den Penispumpen-interpretieren Sie bitte frei.

Was wir Ihnen aber ans Herz legen, ist das Training Ihres „besten Stückes“ mit einer Personal Trainerin von Escort Düsseldorf. Um die Muskelkraft zu erhalten, sollten Sie bis kurz vor dem Orgasmus stimuliert werden – dann eine Pause – der Penis erschlafft durch die fehlende Stimulation natürlich und Sie müssen dann mit reiner Muskelkraft einen 90 Grad Winkel herstellen. Viel Arbeit für zwei kleine Muskelstränge, aber es lohnt sich. Falls es nicht klappt steht Ihnen Ihre Düsseldorfer Escort Dame aber hilfereich zu Seite.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.