An einem Dienstag in den kommenden Monaten wird Apple vermutlich neue, komplett redesignt mobile Macs vorstellen. Vor 35 Jahren spielten weder Design noch Mobilität bei Computern eine Rolle, so auch beim Mac nicht. Man liebt oder man hasst ihn, etwas dazwischen gibt es nicht. Escort Frankfurt berichtet im heutigen Blog ein wenig über das Phänomen „Apple“ und wer dahinter steht.

Wie alle wissen, waren Computer damals ausschließlich Riesenknechte, die in Großunternehmen ihren Dienst verrichteten- bis sich eben mit dem 1.April 1976 alles ändern sollte. An diesem Tag, der sich heuer zum 35.Mal jährt, gründeten Stephen Wozniak, Steve Jobs und Ron G.Wayne die Firma Apple Computer Inc. Ein Unternehmen, das wie kein anderes ist und es immer wieder schafft, seine Kunden zu überraschen- eben wie die Damen von Escort Frankfurt, denn Routine ist langweilig. Geführt von Steve Jobs, einem im positiven Sinne Besessenen, der vor 35 Jahren gelegentlich für Atari und zwischendurch auf einer Apfelplantage in Oregon arbeitete. Bei Atari hatte er auch den Grafiker Ronald Gerald Wayne kennengelernt. Steve Wozniak, der bereits seit Anfang der 1970er Jahre bei Hewlett-Packard Computer- und Leiterplatten-Design entwarf und Programme schrieb, kannte er aus dem Homebrew Computer Club. Die drei so unterschiedlichen Männer legten den Grundstein zu einem Unternehmen, das erst kürzlich zum weltweit zweitwertvollsten Unternehmen der Informationstechnologie gekürt wurde, mit einem Marktkapitalisierungswert von über 300 Milliarden US-Dollar.

Und dabei scheiterte die Unternehmensgründung damals beinahe am Geld. Erst als Steve Jobs seinen rot-weißen VW- Bulli verkaufte, kamen rund 1.500 Dollar als Startkapital in die Kasse, und die drei aus dem Silicon Valley konnten die Idee Steve Wozniaks zum Bau eines Computers umsetzen. Mit den ersten erschwinglichen Chips am Markt ließ sich der Apple l. endlich realisieren. Der Gründer der Computerhandelskette Byte-Shop, Paul Jay Terrel, setzte als Erster auf den Apple Rechner und orderte 50 Apple l zu je 550 US-Dollar. Die Gesamtsumme von 25.000 US-Dollar wollte er bar bezahlen. Für die drei Unternehmensgründer hieß es nun, binnen 30 Tagen die Bestellung zu liefern. Für Steve Wozniak „das wichtigste Ereignis in der Geschichte des Unternehmens. Alles, was später kam, war nicht so entscheidend und kam so unerwartet.“
In der Garage im Haus der Familie Jobs begann der Serienbau des Apple l. Tag und Nacht wurde mit Hilfe von Freunden geschuftet, denn jede Platine musste mit 30 bis 40 Chips versehen, die Leitungen ausgeätzt und Anschlüsse angelötet werden. Am 29.Tag lieferte Jobs die 50 Platinen aus. Obwohl Paul Terrell ganze Computer erwartet hatte und Jobs mit 50 Motherboards auf dem Arm bei ihm erschien, hielt der Besitzer des Byte-Shop sein Versprechen und zahlte die vereinbarte Summe. Die Apple Computer Company machte den ersten Gewinn in Höhe von 8.000 US-Dollar- aller Anfang ist schwer, doch am Ende hat es sich doch gelohnt. Heute hat Apple über 46.600 Mitarbeiter und machte 2010 einen Jahresumsatz von 65 Mrd. US-Dollar. Ein Zitat von Steve Jobs macht deutlich, wie es zum Firmennamen kam, mit dem zunächst niemand zufrieden war:
„Damals war ich tatsächlich noch Frutarier, aß nur Obst. Mittlerweile bin ich, wie jeder andere auch, ein Abfalleimer. Wir waren damals mit der Anmeldung unseres Unternehmensnamens drei Monate im Verzug, und ich drohte, das Unternehmen ‚Apple Computer‘ zu nennen, falls bis fünf Uhr niemandem ein interessanterer Name einfällt. Ich hoffte, so die Kreativität anzuheizen. Aber der Name blieb. Und deshalb heißen wir heute ‚Apple‘.“

Die Tipp von EXCELLENT ESCORTS FRANKFURT dazu: Auch Sie können unsere wunderbare Website über Ihren Mac, Ihr i-Phone oder Ihr i-Pad nach einer charmanten Escort Dame aus Frankfurt durchforsten und bei gemeinsamen Treffen im i-tunes-Store stöbern-auf der Suche nach gemeinsamen Songs, die man kennt und liebt und somit zu gemeinsamen Erinnerungen werden. Escort Frankfurt freut sich über Ihren Anruf zu den Ihnen bekannten Bürozeiten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.