1837 gründeten Charles Lewis Tiffany und John B. Young mit gerade mal 1.000$ Starkapital ein Warenhaus am New Yorker Broadway-seitdem steht der Name „Tiffany“ für Luxus pur.

Weltweit bekannt geworden ist der Name Tiffany allerdings durch den wunderbaren Klassiker „Frühstück bei Tiffany“ aus dem Jahre 1961, für den die unvergessene Audrey Hepburn 1962 den Oscar für die großartige Darstellung der „Holly Golightly“ erhielt.

So hat sich nicht nur das Frühstück vor dem Schaufenster des Hauptgeschäftes von Tiffany & Co, an der Kreuzung der Fifth Avenue und 57th Street, als Bild in alle Köpfe eingeprägt, sondern auch der TIFFANY DIAMOND, einer der größten und phantastischsten gelben Diamanten der Welt. Dieser wurde 1877 in den Kimberley Diamantenfeldern in Südafrika gefunden und hat ein Gewicht von 287,42 Karat. Dieser Diamant schmückte für ein paar Augenblicke den Hals der Schauspielerin, als sie ihn für eine PR-Aktion trug, um den Film zu bewerben. Heute können ihn die Kunden des Hauses im ersten Stock im Tiffany-Verkaufshaus in der 5th Avenue in New York City bestaunen.

Nun aber zurück zu den Anfängen-hier wurde für die damalige Zeit eine revolutionäre Verkaufstechnik eingeführt: jeder Artikel war mit einem nicht verhandelbaren Verkaufspreis gekennzeichnet, was damals landesweit für Schlagzeilen sorgte und die Gemüter erregte. Charles Lewis Tiffany bescherte diese Politik am ersten Verkaufstag gerade mal 4,98 Dollar Umsatz-für einen Geschäftsmann also sehr ärgerlich. Dies sollte sich aber bald ändern, denn im Jahre 1853 erlangte Charles Lewis Tiffany die Kontrolle über das gesamte Unternehmen und hinterließ bei seinem Tod im Jahre 1902 ein Vermögen von 35 Millionen Dollar.

Seitdem arbeiten prominente Designer wie Frank O. Gehry, der Architekt der Gehry Bauten im Düsseldorfer Medienhafen, Paloma Picasso und Elsa Peretti, eine italienische Schmuckdesignerin,  für Tiffany. Prominente Stars tragen sehr gerne, damals wie heute, den Schmuck von Tiffany zu den festlichsten und wichtigsten Events. So trug Natalie Portman bei der diesjährigen 83. Oscar Verleihung, bei der Sie selbst den Oscar für ihre Rolle in dem Film „Black Swan“ erhielt, natürlich Ohrringe von Tiffany. Diese Preziosen können Stars dort ausleihen, um am Abend im wahrsten Sinne des Wortes zu brillieren-natürlich nur unter der Prämisse, dass die Schmückstücke wieder zurückgebracht werden.

Die Empfehlung von EXCELLENT ESCORTS dazu – besuchen Sie mit einer schönen Escort Dame eine der Tiffany Dependancen in München, Frankfurt, Hamburg oder Düsseldorf. Berauschen Sie sich an dem Luxus der edelsten Diamanten, erliegen Sie der Verführung Ihrer Begleiterin und beenden Sie eine aufregende Nacht wie Holly Golightly. Mit einem Frühstück bei Tiffany.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.