Die Internationale Funkausstellung ist für jeden, der an aktueller und zukunftsweisender Unterhaltungselektronik, Informations- sowie Kommunikationstechnik interessiert ist ein absoluter Höhepunkt in diesem Jahr. Dabei überzeugt die IFA nun schon im fünfzigsten Jahr mit zukunftsweisenden Innovationen, Entertainment, Information und Glamour. Für Besucher ist die Messe auf dem Messegelände Berlins rund um den Berliner Funkturm vom 3. bis zum 8. September jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Bei der IFA handelt es sich um die weltweit größte und bedeutendste Messe für Consumer Electronics. Circa 1.200 Aussteller aus 32 Ländern präsentieren dem Fachpublikum sowie dem Elektronik-Endverbraucher ihre vielen Services, vielfältige Programmangebote und zahlreiche Events.

Die erste Internationale Funkausstellung fand am 4. Dezember 1924 statt; damals noch unter dem Titel „Große Deutsche Funk-Ausstellung“. Bereits damals faszinierten die ausgestellten Errungenschaften wie z.B. die ersten Röhren-Rundfunkempfänger oder Detektorgeräte die rund 180.000 Besucher.

Parallel zur IFA findet die medienwoche@IFA statt. Die medienwoche@IFA ist die Leitveranstaltung für die konvergente Medienwelt, zu der jährlich mehr als 15.000 Fach- und Kongressbesucher, 6.000 Journalisten aus 70 Ländern und 1.250 Aussteller kommen. Unter ihrem Dach vereint sie die IFA, den internationalen Medienkongress und zahlreiche Events.

Excellent Escorts bietet auch während dieser ereignisreichen Woche in Berlin unvergesslichen Begleitservice. Lassen Sie sich von einer wunderschönen und gebildeten Dame von Escort Berlin zur IFA begleiten. Oder genießen Sie gemeinsame und entspannende Abende nach einem harten und anstrengenden Tag auf der Messe. Treten Sie mit uns in Kontakt und wir werden Ihnen die passende Messebegleitung vorstellen. Wir freuen uns auf Sie.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.