Mit dem P’9522 Black Edition gelang den Porsche Designern in Bietigheim-Bissingen erneut eine Symbiose aus innovativer Technik und preisgekröntem Design. Der erstmals 1950 vergeben „Good Design Award“, der somit als der älteste und renommierteste Designpreis gilt, zeichnetet das Mobiltelefon P´9522 mit dem „Good Design Award 2009“ aus. Aber noch nicht genug der Ehren: Mit dem „iF Product Design Award 2010“, ein Designpreis der seit 1953 in Sachen Gestaltung tonangebend ist, gelang es Porsche zu Recht, mit zweien der renommiertesten Designpreise ausgezeichnet zu werden. Die neue Variante „P´9522 Black Edition“ ist seit Januar 2010 erhältlich.

Puristisch und geradlinig kommt die Black Edition daher. Designerherzen schlagen höher wenn Sie die Kombination aus mattiertem, schwarz eloxiertem Aluminium und schwarzem Mineralglas in eine so ausgearbeitete Form gebracht sehen.

Das aus einem massivem Aluminiumblock gefräste Gehäuse spricht für sich. Versehen mit dem gelaserten Schriftzug „Porsche Design Black Edition“ auf der Rückseite verkörpert das Handy die Designphilosophie der Marke in Reinform.

Natürlich besticht das preisgekrönte Porsche Handy nicht nur durch Design; auch die innovativen Funktionen, moderne Kommunikationstechnologie sowie eine exzellente Sound- und Bildwiedergabe bezaubern jeden Handynutzer.

Einzigartig für die Porsche Design-Mobiltelefone ist ein Sensor, der Fingerabdrücke liest. Der Nutzer kann sich so eindeutig legitimieren und hat einen sicherer Zugang zu seinen persönlichen Daten. Zudem können Verknüpfungen konfiguriert werden, um unterschiedliche Fingerabdrück mit einer Telefonnummer oder Gerätefunktion zu hinterlegen.

Ein Business Telefon und ein Designobjekt, das keine Wünsche offen lässt.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.