Sie sind auf der Suche nach einem reizvollen Geschenk für eine sinnliche Dame? Oder Ihnen steht selbst der Sinn nach sinnlichen Worten und anregenden Geschichten? Da haben wir hier die perfekte Empfehlung: Das Buch „Boudoir-Phantasien: Verführungen zu Lust und Liebe“, herausgegeben von der italienischen Journalistin und Autorin Isabella d’Amario. Beschrieben wird es als „ein Erotik-Buch für Frauen (und Männer): Berauschendes und Beflügelndes, An- und Aufregendes. Ein Streifzug durch Aphrodites Welt, voller Überraschungen und Entdeckungen: sinnenfrohe Geschichten, freche Zitate für heiße Liebesgefechte, Weisheiten aus dem Kamasutra, Gedichte voller Lebenslust und Liebesfreude. Alles für ihre zärtlichsten und leidenschaftlichsten Nächte.“

Bei einem Boudoir (aus dem französischen: „bouder“ = schmollen, schlecht gelaunt sein) handelt es sich ursprünglich um ein elegant und geschmackvoll eingerichtetes, kleines Zimmer, in das sich die Hausdame zurückziehen konnte – zum Lesen, Schreiben, Denken. Im Laufe der Zeit verwendete man den Begriff auch synonym für ein Ankleidezimmer.

Eine weitere Bedeutung als sehr intimen Rückzugsraum für Damen erhielt das Boudoir im späten 18. Jahrhundert: Adlige und hochgestellte Italiener und Franzosen gönnten ihren Mätressen eigene und höchst luxuriöse „petite maisons“, in denen das Boudoir den Mittelpunkt bildete. Meist war es mit luxuriöser und teils aphrodisierender Kosmetik ausgestattet und verfügte über ein Luxusbad.

Es war die Dame, die die Herrschaft in diesem Reich hatte und ein Herr, der hier Einlass fand, durfte sich glücklich schätzen; musste gleichzeitig aber auch diese Herrschaft respektieren.

Heute verwendet man den Begriff „Boudoir“ im weitesten Sinne noch für ein separates Ankleidezimmer. Aber die Assoziationen der ursprünglichen Konnotation bestehen fort und verlieren kaum an Reiz. So benannte zum Beispiel Vivienne Westwood vor einigen Jahren ein Parfum „Boudoir“.

Das Buch, dass wir Ihnen heute vorstellen, trägt den viel versprechenden Titel „Boudoir-Phantasien: Verführungen zu Lust und Liebe“. Und in gewissen Sinne handelt es sich bei dem Buch um ein kleines „Boudoir“. Es verführt seine Leser und Leserinnen dazu, sich zurückzuziehen und die Geschichten wirken zu lassen und sie mit allen Sinnen zu genießen.

Es enthält Gedichte, Geschichten, Weisheiten und Zitate mit Texten unter anderem von Annarosa, Merlo, Giacomo Casanova, Henry Miller, Haruki Murakami, Anais Nin und Anne-Marie Villefranche.

Lassen Sie sich verführen …

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.