ALLEY CATDie Covergestaltung des anpruchsvollen Erotikmagazins für Damen unterscheidet sich deutlich von den bekannten Erotikmagazinen für Herren. Auf den Titeln sind nicht – wie man es von einem Magazin dieser Art vielleicht erwarten würde – kaum bekleidete Männer zu sehen: Die Titel sind durchweg sehr aufwändig und hochwertig gestaltet. Sinnliche Portraits wunderschöner Frauen sollen Frauen ansprechen: Und das tun Sie.

Nicht nur die Damen von EXCELLENT ESCORTS erwarten jede neue Ausgabe sehnsüchtig. Das Heft, dass von drei Düsseldorferinnen ins Leben gerufen wurde, beinhaltet genau das, was Frauen wirklich wollen: Erotische Fotostrecken, Sextipps, Erfahrungsberichte, Medientipps, Portraits, Interviews und vieles mehr. Die Aufmachung des Heftes erinnert dabei an ein Design- oder Kunstmagazin. Den Herausgeberinnen ist es dabei besonders wichtig „das Erotische aus vollkommen neuer, aus weiblicher Sicht“ zu beleuchten.

Alley Cat (englisch für „streunende Katze“ oder auch „Bordsteinschwalbe“) verbindet sehr gelungen stilvolle und sehr sehenswerte Erotik mit einem deutlichen inhaltlichen Anspruch. Den im ersten Moment anzüglich wirkenden Namen begründet die Herausgeberin Ina Küper im Interview mit jetzt.de (Süddeutsche Zeitung) folgendermaßen: „Ich wollte einen Namen, der frivol, aber trotzdem elegant klingt. Obwohl eine streunende Katze sich nimmt, was sie will – auch in sexueller Hinsicht –, steht dieses Tier für Anmut und Stilgefühl. „Alley Cat“ beschreibt also alles, was das Magazin ausmacht: Eine Alley Cat ist für mich eine sexuell befreite und anbetungswürdige Frau.“

Das Ziel des Magazins ist es, die weibliche Seite der Lust herauszustellen und auf die besonderen Wünsche und Vorstellungen von Damen einzugehen. Und EXCELLENT ESCORTS ist sich sicher: Das Ziel wurde mit Erfolg erreicht!

www.alley-cat.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.